08. August 2014 · 5 Kommentare · Kategorien: Internet · Tags:

Doch, Google+ ist tot, und das nicht erst seit kurzem. Auch wenn Google+-Fanboys auf Google+ das Gegenteil behaupten, Googles soziales Netzwerk ist eine Geisterstadt. Es ist eine Geisterstadt, in denen es Tech-Junkies möglicherweise recht gut gefällt; das Niveau sei ja soviel höher als auf Facebook oder Twitter oder jedem sonstigen sozialen Netzwerk. An Selbstbeweiräucherung mangelt es jedenfalls nicht.

Manch einem mag es in seiner Filterblase wohl gefallen, die große Masse interessiert sich jedoch kaum für Google+. Google Trends ist ein probates Mittel um das Interesse aller Google-Suchenden an bestimmten Suchbegriffen darzustellen.

Google+ vs. Twitter vs. Facebook

Google+ vs. Twitter vs. Facebook

Um die Google+-Kurve überhaupt zu sehen, muss Facebook aus dem Graphen genommen werden. Nächstes Diagramm vergleich Google+ mit Twitter, Diensten wie Skype und Viber und dem Evergreen E-Mail. Der Spruch “totgesagte leben länger” trifft vielleich auf die E-Mail zu, auf Google+ aber wohl nicht.

Google+ im Vergleich zu anderen Online-Diensten

Google+ im Vergleich zu anderen Online-Diensten

Ein Hype um Google+ Mitte 2011, viel mehr kann man nicht erkennen. Da helfen auch geschönte Nutzer-/Aktivitätszahlen von Google und Zwangsmitglieder nicht weiter.

Günstige Grafikkarten in WienDa unsere WG in Wien demnächst aufgelöst wird, veranstaltet mein Mitbewohner einen Schlussverkauf seiner Hardware. Für den ein oder anderen könnte das interessant sein: Verkauft werden unter anderem zahlreiche AMD/ATI-Grafikkarten zu echt guten Preisen. Die Karten sind getestet und funktionieren einwandfrei.

Für alle Nicht-Wiener ist das eher nichts, da wahrscheinlich die Karten nur selbst abgeholt werden können. Möglicherweise würde mein Mitbewohner auch eine Ausnahme machen, entschließt sich jemand gleich mehrere Karten gleichzeitig kaufen zu wollen. Dann würde sich wohl auch ein Paket lohnen. Hier seht gibt’s weitere Informationen dazu …

05. Juli 2014 · 1 Kommentar · Kategorien: Open-Source · Tags:

Da ich regelmäßig aktuelle Live-Images der KDE-Entwicklerversion austeste, bin ich immer wieder auf der Suche nach folgendem Link: Hier kommt ihr zu ISO-Images für die bald kommende KDE 5-Version. Die Images basieren auf Ubuntu und werden alle paar Tage aktualisiert. Die letzte Version stammt von gestern.

Für diejenigen unter euch, die sich das Ganze nur mal kurz optisch ansehen wollen, ist vielleicht folgendes Video recht interessant. Es verschafft einen Einblick in die optischen Neuerungen und basiert auf einem etwa einen Monat alten Build.

Seit Juli 2008 wird ubuntuusers.de mittels eigenentwickelter Inyoka-Software angetrieben. Inyoka selbst basiert auf einer Vielzahl an Open-Source-Programmen und -Bibliotheken, ist selbst aber keine freie Software. Ende 2008 wurde im auf ubuntuusers ein Artikel veröffentlicht, welcher den geplanten Weg Inyokas zur Open-Source-Software beschreiben sollte.

Die selbst gesetzten Ziele und Termine wurden immer wieder nach hinten gelegt, auf Nachfragen, wann denn Inyoka denn von jedem heruntergeladen werden könne, reagierten Mitglieder des ubuntuusers-Teams zum Teil gereizt, zum Teil überhaupt nicht. Inyoka kann man heute als Vaporware bezeichnen. Weiterlesen »

30. Juni 2014 · Kommentieren · Kategorien: Technik · Tags:

Wie derzeit von allen Seiten propagiert wird, sollen Smartwatches ja das nächste große Ding werden. Wenn ich mir die so ansehe, dann verstehe ich allerdings nicht ganz, was daran so toll sein soll. Die meisten Smartwatches sehen sehr klobig aus und wirklich etwas können tun sie auch nicht. Außerdem muss man sie wohl genau so oft aufladen wie aktuelle Smartphones. Weiterlesen »

28. Juni 2014 · 5 Kommentare · Kategorien: Open-Source · Tags:

Firefox für Android scrollt bei mir butterweich, wohingegen Firefox auf dem Desktop immer noch recht stark ruckelt. Eigentlich seltsam, ist mein Android-Smartphone wohl schon etwas betagter und ganz sicher nicht leistungsfähiger als mein Notebook. Sowohl unter Linux als auch unter Windows kann Firefox anderen Browsern wie Google Chrome oder Internet Explorer nicht das Wasser reichen. Ich benutze ihn trotzdem, aufgrund der Funktionalität, Mozillas Politik und weil ich ihn einfach mag. In Zukunft wird sich in dem Bereich jedoch hoffentlich einiges tun, schon heute kann man mit einem about:config-Schalter das Ruckeln beim Scrollen deutlich vermindern. Weiterlesen »

Da sowohl der Flash- als auch der HTML5-Player von Youtube mein Notebook an die Grenzen seiner Belastungsgrenze bringt, hab ich mir vor einigen Tagen die Firefox-Erweiterung VLC Youtube Shortcut installiert. Diese Erweiterung ermöglicht es, über das Kontextmenü im Firefox verlinkte Youtube-Videos im VLC-Player wiederzugeben. Das klappt nun seit einigen Tagen relativ gut, weshalb ich den Tipp nicht für mich behalten wollte. Weiterlesen »

Bereits vor der Veröffentlichung von Ghost hat die junge, frische Open-Source-Blogsoftware einiges an Aufsehen erregt. Ich hab als erstes durch einen Artikel von Dominik von Ghost erfahren. Inzwischen ist Ghost offiziell erschienen und nutzbar. Ich selbst habe mir Ghost noch nicht installiert, bin heute allerdings über das WordPress-Plugin namenes Gust gestoßen, welches sozusagen Ghost als WordPress-Plugin bereitstellt. Dieses ergänzt WordPress um einen neuen, schlanken Adminbereich, samt Ghost-Editor.

Weiterlesen »

Seite 1 von 6712345678letzte »