Seit kurzem ist es unter Ubuntu Natty möglich, eine aktuelle GNOME 3 Build mittels PPA zu installieren. Den Hinweis dazu entdeckte ich in der GNOME Mailing-Liste. Vor wenigen Tagen hat das Ganze aufgrund kaputter Abhängigkeiten noch nicht funktioniert. Die Installation ist ziemlich einfach, die Pakete sind wenige Tage alt, also ziemlich aktuell.

Anzeige

Meine Meinung: Ich bin ziemlich angetan vom neuen GNOME. Nachdem ich die letzten Tage mehrere Versuche unternommen habe, GNOME 3 durch Selbstkompilieren zum Laufen zu bringen, das aber nicht geklappt hat, war ich umso erstaunter, dass es nun via PPA funktioniert.

GNOME 3 installieren

  • Update 15.03.2011: Folgende Anleitung funktioniert derzeit leider nicht mehr. Die GNOME-Shell lässt sich nicht starten und Unity funktioniert wie in der Anmerkung geschrieben nach der Installation der GNOME Shell weiterhin nicht mehr richtig.
  • Update 20.04.2011: Die Installation mit folgender Anleitung hat geklappt. GNOME 3 startet und funktioniert größtenteils. Allerdings lässt sich nach der Installation die Unity-Oberfläche nicht mehr starten.
  • Notwendig ist ein aktuelles Ubuntu Natty. Ich habe es vor wenigen Minuten ausprobiert und es hat geklappt.
  • Anschließend muss man folgendes PPA zum System hinzufügen: deb http://ppa.launchpad.net/gnome3-team/gnome3/ubuntu natty main
  • Nun installiert man sich die Pakete gnome-shell, sowie gnome-themes-standard. Der Rest, der benötigt wird, sollte automatisch mitinstalliert werden.
  • Und dann? Nichts dann, fertig! Nun kann getestet werden.

GNOME 3 starten

Nun meldet man sich ab und wählt als Startsitzung einfach Ubuntu GNOME Shell Desktop aus. Achtung: Einige Dinge funktionieren noch nicht richtig, allerdings läuft bei mir die Shell schon ziemlich flott und das Meiste klappt. Ab und zu gibt es ein paar Abstürze, die sind aber meistens Ubuntu Natty-spezifisch. Ich werde jetzt noch ein wenig rumtesten und eventuell später ein paar Bildschirmfotos hochladen.

Anmerkung

Bei meinen Tests funktionierte nach der Installation der GNOME-Shell der Unity-Desktop nicht mehr richtig. Dass man das Ganze nicht auf einem Produktiv-System testen sollte ist sowieso klar. Ubuntu Natty ist nicht für ein Produktivsystem geeignet.

Ab Ubuntu 11.10

Schon mit Ubuntu Oneiric unterwegs? Falls ja, dann geht’s hier zur richtigen Anleitung dazu: GNOME Shell in Ubuntu Oneiric installieren

Anzeige


25 Kommentare

  1. Endlich!

    Vielen Dank für den Beitrag, werd ich gleich mal austesten

  2. Hat super funktioniert, find die GNOME Shell einfach geil. Das rumspielen macht richtig Spaß und die Performance ist 100 mal besser, als sie bei meinen letzten Tests war.

  3. keine ahnung woran es liegt, ob am theme, an meinem rechner, aber ich war entsetzt. auf den videos sah das irgendwie runder aus, aber beim benutzen… überall passiert etwas.

    dann die statusmeldung unten, aber nichts passiert wenn man drauf klickt. denn es ist nicht ersichtlich, was nun button oder meldung ist. vielleicht bin ich nicht die zielgruppe, mag sein. aber ich verstehe so langsam, warum connonical doch eher auf unity setzt, auch wenn ich das auch nicht sonderlich mag, da es mir zuviel platz wegnimmt. was aber ja bei gnome3 anscheinend nicht anders ist.
    naja, jetzt läuft erstmal wieder “gnome-classic”.

  4. Hallo boxl!

    Ich find das System eigentlich durchwegs gelungen, bis auf ein paar Kleinigkeiten, die aber sicher noch behoben werden.

    > aber ich verstehe so langsam, warum connonical doch eher auf unity setzt

    Ich versteh es grad nicht. Und ich versteh auch gar nicht, warum man auf Compiz setzt. Die Performance von Mutter ist ziemlich erstaunlich und keinesfalls schneller als Compiz.

    > zuviel platz wegnimmt

    Was nimmt denn Platz weg? Ich seh im normalen Betrieb nur eine Leiste oben. Mehr nicht.

    Also man benötigt sicher ein bisschen Einarbeitungszeit bis man sich mit dem Konzept der GNOME Shell angefreundet hat, aber dann … gehts ab ;-)

  5. hej,
    ich möchte gnome3 auch deswegen nicht abschreiben, aber so wie es nach der 1. installation aussah, war es furchtbar. vielleicht muss ich auch nur warten, bis es eine distribution gibt, die das auch in “schön” macht.

    mutter war damals aber a… langsam, seitdem hat sich viel getan, vielleicht ja auch nur, weil unity auf compiz setzt.

    naja, rechts war irgendwas, der platz oben ist eine ziemliche verschwendung, da er -abgesehen von den infos oben rechts nichts brauchbares anzeigt.

    vielleicht liegt es aber auch an meinem 1024*768 desktop, der einfach weder für unity noch für gnome3 gemacht zu sein scheint.

    und wenn man oben links mit der maus hingeht, sowas macht zwar sinn, aber die veränderung war mir zu stark. links poppt was auf, rechts, … alles sehr seltsam.

    naja… muss man wohl abwarten. vielleicht bastelt ja auch eine distribution einen -für mich- schönen kde desktop, der mal nicht nur das seit jahren vorhandene “unten ist die start&programmleiste”-konzept umsetzt. denn gnome2 ist dann ja wohl früher oder später geschichte… schade.

  6. Hey,
    ich find Gnome3 auch wirklich toll.
    Und ehrlich gesagt, stört mich Cannonicals Entscheidung für Ubuntu auch nicht, denn Gnome3 kann ja nachinstalliert werden.

  7. Gnome 3 sieht aus wie ein OS für Kinder und wenn ich die sich bewegenden Fenster, die Sidebars und das Overlay sehe, wird mir schlecht, von der Benutzbarkeit mal ganz zu schweigen. Sowas passiert, wenn Softwaredesigner im Drogenrausch, die direkt von der Uni kommen, ihren Fokus auf Shinyness legen und dabei die Useability komplett vergessen.
    Das geht ja mal gar nicht ( Unity übrigens auch nicht), bye bye Gnome…..

  8. Servus und danke für den Post. Als ich in der Maverick-Beta damals Gnome3 probiert habe war es ziemlich unbrauchbar. Aber jetzt läuft es total rund und besser als Unity. Aber das variiert ja von Computer zu Computer sicher ;)
    Das einzige Problem, das ich habe ist, das Klicken mittels Tappen auf’s Touchpad nicht mehr geht. Im Gnome-Control-Center ist es aber aktiviert…hm….

  9. Wow, es gibt ja doch noch Vernunft unter den Menschen. Jedenfalls kann ich nur zustimmen – Usability geht immer vor. Gnome3/Unity sind beide nichts Halbes und nichts Ganzes und machen alltägliche Aufgaben zur unendlichen Klick-Tortur. Zum Glück gibt es aber noch andere Arbeitsumgebungen für Linux.
    …..hallo XFCE! :)

  10. Terminal rockt immer noch ;)

    Bei mir kommt eigentlich nach einpflegen der deb bei einem apt-get install gnome-shell nur Pakete koennen nicht aufgeloest werden.

  11. Pingback: GNOME 3 unter Ubuntu 11.04 installieren « Seminare, Webinare, Training & Kurse für den freien Desktop

  12. also mir gefällts, das neue gnome, noch zumindest :-)
    habe nur weder ein bluetooth-applet, noch ein akkuanzeige-applet in der oberen leiste – fällt dazu jemand was ein??

  13. ist doch klar das alle auf den scheiß Mac OS X trend setzen. ich persönlich finde gnome 3 jetzt nicht so dermaßen beschißen, aber es nervt in der tat stellenweise echt. unity ist für mich jetzt auch nicht gerader der WOW effect, aber was solls.
    alternativen… naja, KDE ist ja auch nur noch ein klickibunti, von daher wird die auswahl auch wieder kleiner.

  14. Pingback: Unity aus Ubuntu 11.04 erklärt: Part 6, Häufige Fragen/FAQ | Linux und Ich

  15. Hallo, ich hab da mal eine Frage und zwar… was ist mit dem ppa gemeintund wie füge ich das zu meinem system hinzu. Kenne mmich damit nich wirklich aus würde aber trotzdem wissen wie Gnome3 ist… :)

    Jetzt schon mal danke.. :D

  16. Hallo Dan!

    Wie bereits im Artikel geschrieben, funktioniert die Installation von GNOME 3 derzeit leider nicht fehlerfrei. Das System wird zu einem Teil unbenutzbar. Wenn du keine große Ahnung vom System hast, würd ich dir empfehlen die Finger davon zu lassen. Das ist übrigens auch der Grund, warum ich keine copy&past-Anleitung geschrieben habe. Wer sich ein wenig auskennt, kennt die Risiken. Alle anderen sollten die Finger davon lassen.

    Falls du dir deiner Risiken bewusst bist und dir gegebenenfalls selber helfen kannst, lies dr mal folgenden Artikel durch. Hier wird übrigens auch beschrieben, was ein PPA ist: http://wiki.ubuntuusers.de/launchpad/ppa

    Gruß Valentin

  17. Hi Valentin,
    erst mal danke für deine Schnelle Antwort…das mit den Risiken ist gar kein problem, da ich Linux nur zum ausprobieren benutze…es läuft paralell zu Windows7 und wenn es mal micht mehr funktioniert wird es einfach runter geschmissen :D…hab ich schon offter gemacht :)….

    Aus dem Link werd ich allerdings nicht wirklich schlau….bin zwar bei Launchpad registriert aber das mit dem schlüssel ist jetzt nicht so mein Fall…gibt es auch andere Möglichkeiten?

    Gruß Dan

  18. Hallo Dan!

    Na dann, hier steht wie du ein PPA deinem System hinzufügst: http://wiki.ubuntuusers.de/Paketquellen_freischalten/PPA

    Ist eigentlich ganz einfach, aber ich schreib hier nicht gern das ubuntuusers Wiki ab.

    Ich hab dich gewarnt ;-)

  19. Achim Weßling

    Ich habe heute mein Natty auf die Gnome-Shell umgestellt, nachdem ich unter Unity viele Probleme hatte. Ich bin super zufrieden und kann das wirklich nur empfehlen!

    Gruß Achim

  20. Hi, ich weiß nicht wie du es geschafft hast aus diesem ppa Gnome3 zu installieren, bei mir war nach der Installation gtk zerschossen und sah schrecklich aus. Falls jemand das selbe erlebt nutzt ppa-purge und danach wieder aptitude install gnome. ppa-purge holt nicht alles wieder zurück.

  21. Das ppa in dem Artikel funktioniert schon, allerdings wird zerschießt es dir unity.

    Wer Gnome 3 einfach nur testen möchte, dem empfehle ich http://gnome3.org/tryit.html.de

    Ich zumindest mag das neue Gnome, und ich hab mir dafür gerne Unity zerschossen

  22. Also wie wäre dann das vorgehen? Unity rausschmeißen? Ist eh Quatsch imho.

  23. mittlerweile zerschießt die installation der gnome-shell nicht mehr unbedingt unity. ich zumindest kann nach einigen updates der größeren art jetzt wieder beides anwählen. was am anfang nicht ging. aber vielleicht bin ich nur ein glückspilz ;-)

  24. zerknirschtes edit angesichts voreiliger angeberei: allerdings ist unity bei mir ziemlich inkonsistent… sorry für die voreiligkeit.

  25. edit 26. 5. 2011: heute kam nach nem update auch das bluetooth-applett im panel der shell zum vorschein – alles läuft super! auch in nautilus ist jetzt wieder die option bluetooth bei “senden an” anwählbar. bin ein weiteres mal begeistert, wie toll das mit dem ständigen nachbessern bei offener software funktioniert und schicke ien allgemeines danke in die freie welt hinaus.

  26. Wieder mal: Gnome3 braucht in Ubuntu Oneiric nicht nachinstalliert werden, es ist per default installiert. Einzig die Gnome-Shell ist durch Unity ersetzt.

  27. Pingback: GNOME Shell in Ubuntu Oneiric installieren | picomol.de

  28. Probier mal im Terminal

    synclient TouchButton1=1

    oder alternativ

    synclient TapButton1=1

    Dann sollte es wieder funktionieren. :-)

  29. Pingback: Unity oder GNOME Shell? Ein Vergleich der beiden Oberflächen | picomol.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>