30. April 2011 · 8 Kommentare · Kategorien: Open-Source · Tags: ,

Wie ich ein einem älteren Beitrag geschrieben habe, kommt es derzeit mit diversen Grafikkarten (ATI/AMD) zu einem ruckelnden Desktop unter Ubuntu Natty. Das Problem tritt dann auf, wenn der proprietäre Treiber (fglrx) aktiviert wird. Die Performance geht in den Keller und das Verschieben von Fenstern gleicht einer Dia-Show. Möglicherweise schafft bald ein Treiber-Update Abhilfe. Ob und wann so ein Update aber kommt, kann ich leider nicht sagen. Weiterlesen »

28. April 2011 · Kommentieren · Kategorien: Open-Source · Tags:

Vor einigen Tagen berichtete ich, dass bei meiner ATI-Grafikkarte der Desktop mit dem proprietären Treiber (fglrx) noch nicht sehr rund läuft und dass ein Arbeiten damit relativ unbequem ist. Das Problem war, dass der Treiber noch nicht kompatibel mit der neuen Version des X-Servers war.

Heute erschien eine neue Version des Treibers (11.4). Möglicherweise (!) behebt dieser Treiber die bestehenden Probleme. Allerdings ist dieser im Moment noch nicht über Jockey installierbar. Es wird noch eine ältere Version des Treibers angeboten, welche bei mir die besagten Probleme verursacht.

Die Kommentare auf den zuletzt geschriebenen Artikel, weisen darauf hin, dass ich nicht alleine mit dem Problem dastehe. Nutzer von ATI/AMD-Grafikkarten sollten sich also bewusst sein, dass es eventuell noch zu Problemen mit dem Treiber kommen könnte. Ich denke aber mal, dass die neue Treiberversion innerhalb der nächsten Tage zur Verfügung stehen wird und so manchen Fehler beheben wird.

Sobald es etwas Neues gibt, werd ich auf jeden Fall hier etwas dazu schreiben. Bis dann!

28. April 2011 · Kommentieren · Kategorien: Open-Source · Tags: ,

Nun ist es offiziell: Ubuntu Natty ist da. Auch auf ubuntu.com wird Natty ab sofort zum Download angeboten. Da die Download-Server, wie bei fast jedem Release, unter der Last zusammenbrechen werden, hier die Torrent-Links:

EDIT: Bringt natürlich nichts, wenn die Server zusammenbrechen.

Allerdings: Auf axebase.net stellt der Autor freundlicherweise die Torrent-Dateien zum Download bereit.

Wie ich so eben auf theinquirer vernommen habe, wird mit Ubuntu Natty eine neue Testmöglichkeit der Linux-Distribution eingeführt. Kurz nach der Veröffentlichung von Ubuntu 11.04 soll es möglich sein, die Cloud-basierte Software-Lösung ohne Installation und ohne großen Download zu testen. Das Ganze wird in einem handelsüblichen Browser ausgeführt. Kleiner Wermutstropfen: Unity steht nur in der 2D-Version zur Verfügung. Weiterlesen »

Hmmm, irgendwie ist es schon bedenklich. Es sind noch genau 6 Tage bis zum Release von Ubuntu 11.04 (Natty Narwhal) und es scheint nocht so richtig große Probleme zu geben. Der proprietäre ATI-Treiber, der in Ubuntu 10.10 tadellos seinen Dienst verrichtet, scheint in Natty noch Probleme zu verursachen.

Mein eingesetztes Notebook enthält eine ATI Mobility Radeon HD 4650. In den letzten beiden Ubuntu-Versionen hat die Karte immer sehr gut funktioniert – auch – oder vor allem mit dem proprietären Treiber. Weiterlesen »

Nun scheint die Zeit für das OpenOffice.org-Projekt als endgültig abgelaufen zu sein. Nachdem Sun Microsystems durch Oracle aufgekauft wurde und alle Sun-Projekte an Oracle übergegangen sind, ging es mit dem Projekt bergab.

Nachdem viele freie Entwickler mit Oracles Haltung zum OpenOffice-Projekt nicht einverstanden war, wurde der Fork LibreOffice gegründet. Ein Großteil der Community wechselte daraufhin zum neuen Projekt, das von nun an unter dem Dach der Document Foundation, unabhängig von einer großen Firma, das Projekt weiterentwickeln sollte. Die Einladung an Oracle, ebenfalls dem freien Projekt beizutreten und die Namensrechte für das freie Projekt zur Verfügung zu stellen, erteilte die Firma eine Absage. Oracle wollte OpenOffice auf eigene Faust weiterentwickeln.

Nun scheint das Ende des Projektes aber gekommen zu sein. Oracle äußert sich zu dem Thema zwar undeutlich, es sickert aber durch, dass Oracle keine Ressourcen für OpenOffice.org mehr zur Verfügung stellen will. Auch eine kommerzielle Version der Software soll es nicht mehr geben. Oracle schickt ein einstiges Vorzeigeprojekt in den Tod. Weiterlesen »

19. April 2011 · 6 Kommentare · Kategorien: Open-Source · Tags:

Da Ubuntu Natty praktisch vor der Tür steht, möchte ich hier über ein Thema bloggen, über das sich der ein oder andere Ubuntu-Nutzer sicher schon öfters Gedanken gemacht hat. Sollte man Ubuntu mit jeder Version neu installieren oder zahlt sich eine Aktualisierung über die Software-Verwaltung aus?

Meine Meinung zu dem Thema ist ziemlich klar: Neuinstallationen sind Aktualisierungen eindeutig vorzuziehen. Zuerst ein paar allgemeine Informationen:

Wann ist eine Aktualisierung überhaupt möglich?

Es ist möglich, Ubuntu von LTS zu nächster LTS oder von normaler Version zur nächsten Version zu aktualisieren. So ist es zum Beispiel möglich, von 8.04 LTS direkt auf 10.04 LTS oder von 10.04 LTS auf 10.10 zu aktualisieren. Ein Update von 10.04 LTS auf 11.04 ist allerdings nur über einen Umweg möglich. Das System muss nämlich zuerst auf 10.10 und anschließend auf 11.04 aktualisiert werden. Weiterlesen »

14. April 2011 · 5 Kommentare · Kategorien: Open-Source · Tags: ,

Guckt man sich den Countdown für Ubuntu Natty so an, dann wird klar: Es ist nicht mehr weit. Es sind nur noch 2 Wochen bis zur planmäßigen Veröffentlichung von Ubuntu 11.04!

In den letzten Jahren konnte Canonical die Termine meist auf den Tag genau einhalten. Einzig Ubuntu 6.06 (Dapper Drake) wurde um 2 Monate verschoben. Wird aus Ubuntu 11.04 ebenfalls Ubuntu 11.06? Weiterlesen »

Seite 1 von 212