Der ein oder andere mag die Einführung der Datenschutz-unbedenklichen Like-, Tweet-, und +1-Buttons auf heise.de verfolgt haben. Der Facebook-”Gefällt mir”-Button kam in den letzten Monaten, ebenfalls wie der Twitter-”Tweet”-Button und der Google-”+1″-Button in Verruf, da sie nicht Datenschutz-konform arbeiten sollen. Die eingebauten Scripte sollen auch dann benutzerspezifische Daten zu Facebook, Twitter und Co. übertragen, wenn der Besucher der Seite nicht mal auf den entsprechenden Button klickt. Darauf haben die Betreiber von heise reagiert und “zweistufige” Buttons entwickelt.

Anzeige

Scripte werden nicht geladen

Das Geheimnis hinter den Buttons: Standardmäßig werden die Scripte nicht geladen, es werden nur kleine Bildchen der Buttons angezeigt. Erst wenn auf den Button geklickt wird, werden die Scripte nachgeladen, anschließend muss noch ein zweiter Klick ausgeführt werden, damit der Button die gewünschte Funktion ausführt.

Zwei Klicks für besseren Datenschutz

Reges Interesse

Nach der Veröffentlichung der neuen Funktion, rannten verschiedene Webseiten-Betreiber heise sprichwörtlich die Türen ein. Ein paar Stunden nach der Vorstellung der neuen Buttons hatten mehrere hundert Personen und Firmen Interesse am Code für die neuen Buttons bekundet.

Plugin für WordPress

Vor wenigen Minuten stolperte ich beim Durchforsten meiner RSS-Feeds über folgenden Artikel: WordPress-Plugin: 2-Click Social Media Buttons. H.-Peter, der Betreiber des verlinkten Blogs, hat die Funktion der zweistufigen Social-Media-Buttons von heise.de nachgebaut. und als WordPress-Plugin verpackt. Noch hatte ich nicht die Möglichkeit, das Plugin auszuprobieren. Ich werde das aber bald mal machen. Die angedrohten 50.000€-Strafe schrecken mich nämlich, als kleinen Blogger, doch ein bisschen ab.

Anzeige


11 Kommentare

  1. Ich finde es sehr interessant, jedoch frage ich mich was Facebook dazu sagt. Ich bin mir nicht sicher ob es denen gefällt.

  2. Hi,
    ich habe das direkt mal auf meiner Seite ausprobiert, stand jedoch zuerst vor dem Problem, dass es immer eine JavaScript-Fehlermeldung gab. Das lag jedoch lediglich daran, dass das Plugin wohl davon ausgeht, dass jQuery eingebunden ist. Nunja, habe ich nachträglich gemacht und eine kleine Leiste erscheint nun unter jedem Eintrag ;).

    Facebook sollte sich freuen, dass wir diese Buttons überhaupt einbinden und somit weiterhin die Datenkrake unterstützten. Bis außerdem sich dieser Trend erstmal durchsetzt wird es wohl noch etwas dauern. Und wenn, was wollte Facebook schon dagegen machen?

    Gruß Florian

  3. Das scheint ja richtig gut zu funktionieren. Nur die Aufzählungszeichen passen irgendwie nicht. Hat wohl was mit dem picoclean-Theme zu tun :-).

    Gruß Valentin

  4. Ja, jetzt so du es sagst ;).
    Kommt auf meine ToDo-Liste, werde ich mir morgen mal genauer anschauen ;).

    Ich frage mich allerdings, ob der unwissende Besucher das auch versteht oder ob es dann beim ersten Klick bleibt.

  5. > Kommt auf meine ToDo-Liste, werde ich mir morgen mal genauer anschauen

    Vielleicht wird das Problem auch in einer späteren Version des Plugins behoben. Es handelt sich ja um eine 0.1-Version, da sind solche Mängel eigentlich unausweichlich. Vielleicht liest der Plugin-Ersteller ja mit, ansonsten werde ich das Ganze mal melden.

    > Ich frage mich allerdings, ob der unwissende Besucher das auch versteht oder ob es dann beim ersten Klick bleibt.

    Dazu bräuchte man statistische Werte. Dann könnte man vielleicht sagen, ob die “Like-Rate” durch die Notwendigkeit eines zweiten Klicks abnimmt. Etwas weniger wird vielleicht schon geklickt werden, wie viel ist die Frage.

  6. Ja, ich denke Leute die das kennen finden es gut und klicken dann auch gerne zwei Mal. Aber sicherlich gibt es auch Leute die das sehen und denken mit einem Klick ists getan ;).

  7. Also, dass die Buttons etwas komisch untereinander liegen, liegt in diesem Fall am Theme, da dort im CSS ein recht hohes margin und padding für li-Elemente definiert wird. Aber das kann ich umgehen. Ich schreib mir das mal auf.

    Das Einstllungsmenü klappt nicht richtig aus, weil das div class=”entry” ein overflow:hidden besitzt, welches eigentlich unnötig ist. Ist dieses Weg, siehts auch schön aus. Ebenfalls ein Problem mit dem CSS des Themes. Dieses kann ich allerdings im Plugin nicht umgehen.

    Schöne Grüße

  8. Hallo H.-Peter, danke für die Infos.

    > Dieses kann ich allerdings im Plugin nicht umgehen.

    Dann werd ich mal ausprobieren, ob ich das overflow: hidden; aus dem Theme werfen kann.

    Gruß Valentin

  9. Habe diese “Mega tolle Nachricht” schon in einem anderen Blog gelesen und sage es hier auch noch mal: Soziale Netzwerke sind nur Werbeplattformen und völlig unnötig. Wer dumm genug ist sich da anzumelden hat es nicht besser verdient.

  10. Pingback: Neu bei Internet-DSL-Tarife.de: 2 Klick Social Media Buttons - Internet DSL Tarife

  11. Pingback: Mit zwei Klicks zum besseren Datenschutz | Jojos Blog

  12. Pingback: Mit zwei Klicks zum besseren Datenschutz - Weblogged

  13. Die Idee ist grundsätzlich ziemlich schick. Allerdings gehe ich davon aus, daß man dann den einen oder anderen Klick auf so einen Button verliert. Denn es wird genug Besucher geben, die eben nicht ein zweites Mal draufklicken, sondern sich denken: Dann eben nicht. :)
    Aber letzten Endes ist es ja auch Dienst am Kunden, denn diese ganze Sammelwut ist schon etwas zu viel.
    Ich weiß gar nicht so genau, warum ich das Plugin von ppfeufer noch nicht eingebaut habe. Faulheit? Weil mein Theme die Funktion gleich mitliefert? :)
    Ich werds aber demnächst nachholen. Ich habe eh einen Umzug vor mir, da kann ich dann auch gleich vollständig aufräumen und umbauen.
    Gruß, Max

  14. Pingback: Tschüss Social-Kram › picomol.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>