Immer, nachdem ich hier im Blog einen neuen Artikel veröffentlicht habe, verlinke ich diesen auf verschiedenen sozialen Netzwerken, wie Twitter, Diaspora, Google+ und Facebook. Der Sinn dahinter besteht darin, auch Menschen zu erreichen, die keine Feeds abonnieren und auch nicht regelmäßig hier vorbeischauen.

Von den entsprechenden Links kommen auch durchaus Nutzer hierher. Den primären Sinn erfüllen die Links also. Was mich allerdings stört ist die Tatsache, dass teilweise Menschen ihre Kommentare nicht im Blog, sondern in den jeweiligen sozialen Netzwerken hinterlassen. Das ist aus verschiedenen Gründen schade.
Weiterlesen »

20. April 2012 · 15 Kommentare · Kategorien: Open-Source · Tags:

Nein, ich war nicht immer GNOME-Nutzer. Doch seit ich Ubuntu nutze und das mach ich nun schon mehrere Jahre lang, war GNOME die Desktopumgebung meiner Wahl. Mir gefiel und gefällt an GNOME der Minimalismus, sowie die absolute Konzentration auf das Wesentliche. KDE war und ist sehr verspielt und teilweise etwas chaotisch aufgebaut.

Es gibt viele Einstellungsmöglichkeiten, die es zwar ermöglichen, alles nach seinem persönlichen Geschmack einzurichten, teilweise aber auch ziemlich verwirren können. Auf viele dieser Einstellungsmöglichkeiten könnte verzichtet werden, würde man sinnvolle Voreinstellungen verwenden. Weiterlesen »

Jeder Ubuntu-Nutzer, der sich etwas mit seinem System beschäftigt, kennt sie und setzt sie wahrscheinlich auch ein: Personal Package Archives, PPAs. PPAs werden von Canonical gehostet und machen es für Entwickler einfacher, ihre Software für Ubuntu an den Nutzer zu bringen. Aber zuerst kurz: Was sind PPAs überhaupt?

PPAs sind …

Paketquellen, die eines oder mehrere Programmpakete bereitstellen. Standardmäßig sind in Ubuntu mehrere Paketquellen aktiv. Weiterlesen »

10. April 2012 · 4 Kommentare · Kategorien: Open-Source · Tags: ,

Nachdem ich mir gestern Ubuntu 12.04 mit KDE installiert habe (Support für 10.10 lief aus), hatte ich mit den ein oder anderen Problemen zu kämpfen. Eines der größeren Probleme war dabei, dass Flash-Videos im Vollbildmodus unglaublich ruckelten und es fast nicht mehr möglich war, den Vollbild-Modus wieder zu beenden.

Nach einigem Herumprobiere habe ich aber herausbekommen, woran es hakte: KWin ist standardmäßig so konfiguriert, dass die 3D-Beschleunigung (Compositing) im Vollbildmodus abgeschaltet wird. Diese Funktion kommt vor allem der Performance in Spielen zugute, scheinbar aber verträgt sich diese Funktion unter gewissen Umständen nicht mehr dem Adobe Flash-Player. Weiterlesen »

10. April 2012 · Kommentieren · Kategorien: Open-Source · Tags:

Schon seit Version 11.04 wird die Unity/GNOME-Oberfläche von Ubuntu mit den Overlay Scrollbars ausgeliefert. Eine einfache Möglichkeit, diese Leisten durch die klassischen, immer sichtbaren Scrollleisten auszutauschen gibt es bisweilen noch nicht.

Wer die Scrollbalken für das komplette System entfernen möchte, kann einfach das Paket overlay-scrollbar vom System entfernen.

Es ist allerdings auch möglich, die neuartigen Scrollleisten lediglich für einen Benutzer abzuschalten. Weiterlesen »

Klar, der Kauf von Instagram durch Facebook macht durchaus Sinn. Schließlich scheinen etwa 30 Millionen Nutzer weltweit den Dienst gerne zu benutzen. Eine gute Integration in Facebook könnte die Anzahl der Nutzer nochmal in die Höhe schnellen lassen. Was ich aber nicht verstehe: EINE MILLIARDE DOLLAR???

Ich habe mir Instagram gestern mal auf mein Android-Smartphone installiert. Die Software gibt es ja erst seit kurzem für dieses Betriebssystem. Recht viel kann das gute Stück Software meiner Meinung allerdings nicht: Foto mit dem Smartphone schießen, mit Instagram ein paar Filter anwenden und ruckzuck an soziale Netzwerke à la Facebook oder Twitter weiterleiten. Das war’s. Weiterlesen »

Seite 1 von 212