Ich finde es sehr interessant, in welche Richtung sich der GNOME-Desktop derzeit hin entwickelt. Nachdem GNOME 3.6 die Unterstützung für Online-Konten ausgebaut hat, soll die Anzahl der unterstützten Dienste mit GNOME 3.8 weiter vergrößert werden.

Wie ein GNOME-Entwickler nun in seinem Blog vorstellt, kann nun, in GNOMEs Entwicklerversion 3.7.1, über die Online-Konten-Einstellungen auch ein OwnCloud-Konto dem System hinzugefügt werden. Derzeit unterstützt zwar noch keines der GNOME-Programme OwnCloud, die Unterstützung für z.B. Evolution oder GNOME Dokumente soll im Laufe des Entwicklungszyklus in die jeweiligen Programm einfließen.

Anzeige

OwnCloud in den Software-Konten-Einstellungen [Bildquelle]

Eine gute Integration von OwnCloud würde ich persönlich sehr begrüßen. Bis jetzt wurde ich mit OwnCloud noch nicht sonderlich glücklick, eine funktionierende Integration in GNOME würde das aber wahrscheinlich ändern.

Anzeige


1 Kommentar

  1. Tolle Sache! KDE kann das aber schon längst :D http://owncloud.org/support/synchronisation/kde/

    Ich hoffe das es in Gnome auch eine Lösung geben wird damit weitere Tools die Verbindung wie unter KDE mitbenutzen können. Im Idealfall wäre es egal welchen Mail-Client oder Kalender ich benutze, es werden immer die gleichen Termine und Kontakte angezeigt. Mal schauen…steht die Entwicklerversion denn schon für irgendein Betriebssystem zur Verfügung? Fedora oder Ubuntu z.B.?

  2. Pingback: GNOME 3.8 zeigt Fortschritte bei der Integration von OwnCloud | Softwareperlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>