Ziemlich lange ist es her, da habe ich hier die sogenannten Social Media Buttons eingebaut. Nach einiger Zeit stellte sich aber heraus, dass diese aus Datenschutz- sowie Performance-Gründen ziemlich problematisch waren. Ich stieg um – und zwar auf die 2 Click Social Media Buttons. Diese mögen nun datenschutzrechtlich kein Problem mehr sein und auch die Performance der Seite nicht wirklich beeinflussen, allerdings sind sie auch nicht mehr so effektiv, wie die richtigen Buttons.

Anzeige

Aus genau diesem Grund – und auch aufgrund der Tatsache, dass mir das Ganze “Like mich”-Gehabe mittlerweile ziemlich ankotzt sauer aufstoßt – habe ich mich dazu entschlossen, auch die 2-Klick-Lösung der sozialen Knöpfe zu entfernen. Wie man den Social-Kram (damit meine ich nicht die 2-Klick-Lösung) auf allen anderen Seiten los wird, habe ich hier schon mal erläutert.

Die Links rechts oben zu den Profilen von picomol auf sozialen Netzwerk-Profilen bleiben auch dort. Das sehe ich als eine Art “Service”, über die ich euch über neue Artikel informiere, falls ihr keinen RSS-Reader nutzt. Die eigentlichen Inhalte sind weiterhin hier im Blog zu finden.

Anzeige


7 Kommentare

  1. Ist doch vernünftig. Wie man deine sozial-Accounts finden kann ist wichtig – wie man deine Inhalte teilt weiß jeder selber in seinem Sozialnetzwerk, dafür braucht man keine Buttons.
    Außerdem gehören diese Buttons eher als Bookmarklets oder Plugins in den Browser – und nicht auf jede Webseite. Also rein vom Prinzip her. Von daher denke ich, dass das der richtige Schritt ist. :)

  2. Da kann ich dir zustimmen. Ich persönlich hab die Dinger auch nie wirklich verwendet. Falls ich was “teilen” möchte, schaff ich es auch grad noch den Link der Seite zu kopieren.

  3. Ich finde den “Service” blödsinnig. Stoße lieber mal deine Leser in Richtung RSS.

  4. @tux.: Was ist daran blödsinnig? Warum sollte ich Leser zwingen den RSS-Feed zu abonnieren?

  5. @Valentin: Von Zwang ist nicht die Rede. Aber RSS ist nun mal das Sinnvollste – und Leser, die es nicht nutzen, sollten zumindest einen Grund haben, es sich mal anzusehen.

  6. Ich teile Deine erste und richtige Entscheidung schon lange aus datenschutzrechtlichen Gründen. Mir reicht ebenfals ein Link auf die Netzwerke. Einige meiner Leser kommentieren aus Gründen ausschließlich über Facebook oder Twitter. Wer gar keine Lust hat, einen Kommentar zu schreiben, mag meinen eigenen Gefällt-Mir-Knopf drücken.

  7. Ich seh das mittlerweile genauso, Valentin, man wird fast schon genötigt auf manchen Seiten mit diesen Buttons. Außerdem macht es die ganze Seite wieder übersichtlicher.

    Weiter so! ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>