26. April 2013 · 5 Kommentare · Kategorien: Internet · Tags:

Auch ich bin derzeit immer noch auf der Suche nach einem geeigneten Ersatz für den Google Reader. Ich habe inzwischen recht viel ausprobiert, unter anderem auch Feedly. Allerdings habe ich damit in Firefox unter Ubuntu ein Problem: Der Browser hängt sich in unregelmäßigen Abständen und irgendwie unreproduzierbar auf – muss mit Gewalt über den Systemmonitor geschlossen werden. Weiterlesen »

Ich habe soeben auf der Facebook-Seite (!) von Apache OpenOffice (!!) ein recht interessanten Screenshot zur Entwicklerversion von Version 4 der Office-Suite gefunden. Man sieht, dass das Menü nun seitlich dargestellt wird, was in Zeiten zunehmender Verbreitung von 16:9-Bildschirmen eigentlich überfällig wurde.

Apache OpenOffice 4 GUI [Bildquelle]

Apache OpenOffice 4 GUI [Bildquelle]

Momentan sind auch die alten Werkzeugleisten oberhalb des Textfeldes noch sichtbar. Diese sind natürlich entfernbar und werden mit der finalen Version standardmäßig wohl nicht mehr angezeigt werden. Wie es aussieht, wird es aber die Möglichkeit geben, die alten Werkzeugleisten auch weiterhin zu benutzen und die breite Seitenleiste auszublenden. Weiterlesen »

Während der letzten Woche verfolge ich mit Spannung die Entwicklung des Bitcoin-Wechselkurses. Das am 3. Januar 2009 gestartete digitale Währungssystem zeigt derzeit typische Anzeichen einer Spekulationsblase. Da während der letzten Woche auch zahlreiche Massenmedien über das Phänomen berichteten, scheint es wohl nur eine Frage der Zeit bis diese Spekulationsblase platzt und ein Bitcoin, welcher derzeit gegen 192 € eingetauscht werden kann, schlagartig an Wert verlieren wird. Weiterlesen »

Ich verfolge die Entwicklung von Mozillas „Persona“ seit der ersten Ankündigung. Damals hieß das Identitätssystem wie Mozilla das nennt, noch BrowserID. Persona soll unabhängige Login-Systeme, wo Nutzer sich mit Benutzername und Passwort einloggen müssen, ersetzen und so Internetkonten einfacher und sicherer machen, sowie die Daten der Nutzer besser schützen. Weiterlesen »

Microsoft hat sich während der letzten Jahre recht stark verändert. Plötzlich schrieb man beim Internet Explorer die Einhaltung der freien Standards groß, während man das Jahrzehnt zuvor mit aller Macht noch versucht hatte, diese zugunsten eigener, proprietärer Standards zu blockieren. Nun macht Microsoft den von vielen vielelicht nicht erwarteten, im Grunde aber logischen, nächsten Schritt: Der Internet Explorer soll auf Linux portiert werden. Weiterlesen »