Hallo Planet-Leser!

Nachdem ich die letzte Zeit bereits weniger Artikel in den Planeten gestellt habe, hab ich mich jetzt entschlossen, mich komplett aus dem ubuntuusers-Planeten zurückzuziehen. Es gibt mehrere Gründe für die Entscheidung. Hier darüber eine Diskussion zu starten, würde meiner Meinung nach aber nichts bringen.

Deshalb bedanke ich mich noch einmal bei allen Lesern und Kommentatoren für ihre Beiträge, ihre Kritik und ihr Lob in den letzten Jahren. Es hat mir eine Menge Spaß gemacht Beiträge für den Planeten zu schreiben. Ebenso will ich mich bei den anderen Bloggern bedanken, die mich mit ihren Beiträgen immer wieder für eigene Artikel inspiriert haben.

So, nun ist es aber soweit: Tschüss, adieu, bye-bye.
Mit besten Grüßen, Valentin.

PS: Meinen RSS-Feed kann man natürlich weiterhin abonnieren. Ebenso Twitter- und Facebook-Seite.

Anzeige


23 Kommentare

  1. Der Grund oder die Gründe wären aber trotzdem interessant, meinst du nicht? Außer natürlich, es sind private.

  2. Er verlässt das sinkende uu.de-Schiff…

  3. Mich würden die Gründe auch interessieren …

  4. Das uu.de-Schiff sinkt? Warum?

  5. In letzter Zeit verlassen relativ viele Leute das Board, kommt mir so vor…

  6. Wollte nur nicht direkt nen Flamewar auslösen, aber hier die wichtigsten Gründe für mich.

    – Ein Stück Unabhängigkeit: Ich würde gerne den Blog etwas unabhängiger gestalten. Im Planet vertreten sein bedeutet doch, eine gewisse Einengung seiner Freiheiten als Blogger.
    – Außerdem gefällt es mir nicht, wie das uu.de-Team gewisse Dinge von oben herab dirigiert. Für ein OpenSource-Projekt ist mir das alles zu undemokratisch. Außerdem wird man als Blogger so hingestellt, als wäre es eine riesengroße Ehre im Planeten vertreten zu sein und dass man sich entweder den Vorstellungen fügt oder verschwinden soll. Ich hab mich jetzt für letzteres entschieden.
    – Drittens entkomm ich mit dem Schritt so einigen Affen, die sich im Planeten rumtreiben und denken, sie müssten ihren geistigen Dünn***** in anderer Leute Blogs (nicht nur hier) abladen.

    Es gibt noch ein paar anderer, kleiner Gründe. Aber das sind so erstmal die wichtigsten.

  7. Allesamt nachvollziehbar, wie ich finde.

  8. Schade, wenn du dir es nch anders überlegst kannst du dich gerne noch umentscheiden… Die Beiträge in deinem Blog sind doch sehr gut und interessant finde ich :-(

  9. Hallo katze_sonne!

    Ich hab mir die Entscheidung sehr gründlich überlegt und sie hat sich in den letzten Wochen soweit verfestigt, dass ich sagen kann, dass der Entschluss fix ist.

    Falls dir meine Beitrage gefallen, kannst du den Blog ja abonnieren oder einfach ab und zu vorbeischauen. Ich würde mich darüber freuen :-).

  10. “… Außerdem gefällt es mir nicht, wie das uu.de-Team gewisse Dinge von oben herab dirigiert”

    Richtig. Auch das war der entscheidenste Grund warum ich Ubuntuusers verlassen habe …

  11. Schade.

    Mit den demokratischen Entscheidungsstrukturen kann es bei uu.de wirklich besser sein aber ich habe meine nicht, dass Entscheidungen besonders schlimm von oben herab getroffen werden. Allermeistens decken sich diese Entscheidungen nach meiner Einschätzung schon mit dem Wunsch der meisten Nutzer. Trotzdem kann wie schon gesagt uu.de bei wirklich wichtigen Entscheidungen ein bisschen “demokratischer” werden.

    Das ein Planet die Freiheiten bei den dort veröffentlichten Blogposts einschränkt liegt in der Natur der Sache. Jeder Blog braucht Regeln und wenn es nur das Thema des Planeten ist.

    Im Endefekt ist es jedem seine Entscheidung, ob er in einen Planeten veröffentlicht oder nicht.

  12. Kann dich gut verstehen. Das Projektteam von UU.de führt sich auf wie eine Klasse Minderjähriger.

  13. … kann das irgendwie nicht ganz nachvollziehen, warum sollte die Freiheit als Blogger eingeschränkt werden, wenn man manche Blog-Beiträge im uu-planet veröffentlicht?! Man kann doch schreiben was man will… solange man dies auf seinem Blog veröffentlicht und wenn man zwischendurch einen Beitrag zum Thema Linux/Ubuntu schreibt veröffentlicht man diesen einfach im uu-feed und fertig! ;-)

  14. Eigentlich nicht. So schlimm ist es ja um Längen nicht. Deswegen kann ich es nicht ganz nachvollziehen.

  15. Linux und ich ist schon laenger aus dem planet ausgestiegen, jetzt picomol. Gibts noch weitere blogs die sich aus dem planet genommen haben bzw. die gekickt wurden? Richtig interessante neue Blogs gibts schon langer nimmer im Planet. Hat dein ausstieg was mit dem hier zu tun?

  16. Hi,

    ich kann deine Gründe *absolut* nachvollziehen. Aus ähnlichen Gründen heraus hat sich bei Fedora ein “edited”-Planet (http://fedoraproject.org/wiki/Planet_Edited) gegründet, der relativ strikte Regeln hat und sich klar gegenüber dem Offiziellen abgrenzt.
    Meiner Meinung nach eine gute Sache, denn so kann jeder veröffentlichen wo er möchte. Dass solche Maßnahmen und Wege notwendig sind, ist unangenehm, aber ab einer gewissen Community-Größe vermutlich nicht vermeidbar.

    Grüße, vinz.

  17. Chriss hätte den Flattr Button entfernen müssen, da er im Planeten nicht erwünscht war. Wenn ich das richtig verstanden habe war das einer der Gründe warum er den Blog rausgenommen hat. Weiterhin gibt es eine Prüfung durch UU Leute, bei denen Artikel entfernt werden wenn sie den Regeln nicht entsprechen. Es ist mit Beiträgen im Planeten immer eine Gratwanderung. Auch wenn der Artikel für die Planetenredaktion würdig ist gibts Leute die sich da übel aufregen oder beleidigen. Ich hab auch mal ne zeitlang im Planeten gepostet aber wegen letzteren damit aufgehört -Stichwort “äähh sowas möchte ich nicht im Planeten sehen”.

  18. Hallo Valentin,

    niemand soll etwas tun, bei dem er sich eingeschränkt und unglücklich fühlt.

    Dennoch, was hat Dich bewogen, einen “Abschiedsbrief” zu schreiben? Hätte es nicht genügt, einfach nicht mehr bei uu.de zu bloggen?

    Ciao Petra

  19. Da sind ja schon einge weg vom Planten, deren Artikel ich auch gerne gelesen habe. Hatte mich z.T. schon gewundert. Das ist schon schade, aber warum tut Ihr Euch nicht zusammen und macht einen neuen Planeten auf? Mich würde es freuen.

  20. Es gibt bereits einen „Community Planeten“: http://planetenblogger.de

    Dort werden alle Blogbeiträge aufgelistet. Es sind meines Wissens jedoch nicht alle Blogs mit an Board, die auch beim ubuntuusers Planeten eingetragen sind.

    Weiterhin kann man sich die interessanten Blogs im Planeten bzw. Blogs, die nicht mehr im Planeten sind, alle separat abonnieren, von denen man mehr lesen möchte.

    Gruß Ritze

  21. Pingback: Planet-Statistik des Monats Februar | picomol.de

  22. er wollte wahrscheinlich damit eine Diskussion um den uuplanet lostreten

  23. Im Bezug auf den uu-Planet habe ich schon mehrmals gesagt, man müsse die Sichtweise ändern. Derzeit ist die Sichtweise “hat das was mit Ubuntu zu tun?”. DIe bessere Sichtweise wäre allerdings “Interessiert das Ubuntu-User?” und da würde ein breiteres Feld abgedeckt werden.

  24. ich kann deine Argumente gut nachvollziehen. Ich habe meinen Blog auch mal dem Planet angeboten. Damals wurde er abgelehnt, da er thematisch zwar passen würde aber die Frequenz der Beiträge zu gering sein. Die Begründung war für mich damals nicht wirklich nachvollziehbar, sind doch wenige “gute” Beiträge besser als wenn man den Planet “vollspamt”. Aber egal, im Nachhinein bin ich froh, dass mein Blog abgelehnt wurde.

    Zu deinen Argumenten:

    “Ein Stück Unabhängigkeit: Ich würde gerne den Blog etwas unabhängiger gestalten. Im Planet vertreten sein bedeutet doch, eine gewisse Einengung seiner Freiheiten als Blogger.”

    Ich glaube dir sofort, dass das bei planet.uu.de so gehandhabt wird. Halte das aber schon für den ersten Grundlegenden “Fehler”. Dein Blog gehört dir! Planet.uu.de kann ihn einbinden oder es sein lassen, aber die Themen des Bloggers einzugrenzen ist IMHO ein no-go für jeden Planet. Dies liegt meiner Meinung nach im Ermessen des Bloggers und wenn dieser es will, dann kann er z.B. über Kategorien regeln was er zu einem bestimmten planet schickt oder nicht (das funktioniert aber auch nur, wenn man nicht auf vielen planets vertreten ist)

    “Außerdem wird man als Blogger so hingestellt, als wäre es eine riesengroße Ehre im Planeten vertreten zu sein und dass man sich entweder den Vorstellungen fügt oder verschwinden soll. Ich hab mich jetzt für letzteres entschieden.”

    Dies halte ich ebenfalls für einen großen Fehler von planet.uu.de und ich habe diese Haltung nie verstanden. Andersherum wird doch ein Schuh daraus: Die “Stars” sind die Blogger, denn sie sorgen für interessanten Inhalt und der planet sollte um jeden Blogger mit interessantem Inhalt froh sein, der seinen RSS feed für den planet zur Verfügung stellt.

    “Drittens entkomm ich mit dem Schritt so einigen Affen, die sich im Planeten rumtreiben und denken, sie müssten ihren geistigen Dünn***** in anderer Leute Blogs (nicht nur hier) abladen.”

    Das kann ich ebenfalls gut nachvollziehen. Ich habe schon oft Kommentare von planet.uu.de Blogs gelesen wo ich dachte “gehts noch”. Immer gerne genommen, wenn jemand im Kommentar den Blogger dumm an macht, weil dieser etwas geschrieben hat was “nicht auf den planet gehört”. Da frage ich mich immer “gehts noch?”. Diese Leute sollten sich mal darüber Gedanken machen wem hier was gehört. Es ist der Blog des Autors, oft auf dem von ihm bezahlten Webspace und es ist sein Artikel! Jeder Blogger kann schreiben was er will! Und wenn es einem planet bzw. den lesern nicht gefällt, dann steht es ihnen frei den Artikel zu überlesen bzw. den Blog vom planet zu löschen. Was aber überhaupt nicht geht ist dem Blogger vorschreiben zu wollen was er schreiben darf und was nicht!

    Kurz gesagt, ich kann deine Argumente alle sehr gut verstehen. Auch wenn ich ab und zu noch gerne auf den planet.uu.de schaue, kommen mir ein Teil deren Leser und Betreiber schon immer auch etwas “schräg” vor. Zum Glück gibt es aber auch genug planets die verstanden haben um was es wirklich geht und das sie nur der “Sammler” von interessantem Inhalt sind und für das den Inhalt andere Zuständig sind.

  25. Pingback: Zwischen Browser-Vielfalt und Suchmaschinen-Monopol | picomol.de

  26. Pingback: Sollte man seinen Blog in einem Planeten anmelden? | picomol.de

  27. Pingback: Der Planet leert sich | picomol.de

  28. Pingback: Diskussionsanregung: OpenSource-Blogs verbinden | picomol.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>