Animierte Bilder im .gif-Format haben die letzten Jahre wahrlich ein Comeback erlebt. Vor allem über Google+, wo GIFs im Stream erlaubt sind, stoße ich immer wieder auf lustige Bilderchen. Als Alternative zu kurzen Videos haben sich die im Internet einst verpönten GIFs wieder einen festen Platz zurückerobert. Sehr interessant sind beispielsweise Cinemagraphs, die ich vor einigen Jahren mal vorgestellt habe. Weiterlesen »

Wie man das Web Open Font Format (.woff) zur Nutzung benutzerdefinierter Schriftarten auf Webseiten nutzen kann, hab ich hier schon beschrieben. Seit damals (2011) hat sich an der Browser-Unterstützung des WOFF-Schriftformats einiges positiv verändert. Inzwischen unterstützen alle gängigen Browser WOFF-Schriftarten. Eine komplette Liste dafür gibt es hier. Weiterlesen »

07. Januar 2014 · 14 Kommentare · Kategorien: Internet · Tags: ,

Seit der Ankündigung Googles, den Google Reader einzustellen, ist nun ein knappes Jahr vergangen. Die Nachricht ging wie eine große Welle durch alle möglichen Blogs, schließlich war Google Reader einst der am weitesten verbreitete Feedreader und Alternativen gab es kaum. Inzwischen hat sich in der Sache einiges getan, Google-Reader-Alternativen schossen wie Pilze aus dem Boden und einige dieser Alternativen, wie The Old Reader, Feedly oder Subreader wurden auch hier im Blog angesprochen. Weiterlesen »

Als Web 2.0 bezeichnete man den nach der Jahrtausendwende vermehrt einsetzenden Trend des interaktiven Internets. Weblogs und Foren sprossen wie Pilze aus dem feuchten Boden. Nun scheinen soziale Netzwerke immer stärker Foren derer Grundlage, aktive Nutzer, zu berauben.

Ich persönlich stoße immer wieder auf bis vor wenige Jahre sehr aktive Foren, die plötzlich geschlossen wurden oder deren letzter Post mehrere Wochen oder Monate alt ist. Schade, denn Foren gehören meiner Meinung nach in das Internet, wie das Amen in die Kirche. Sehr oft findet man Antworten zu Fragen, die man sich selbst stellt, ausreichend gut beantwortet in Foren. Auf Diskussionen in sozialen Netzwerken kann ich verzichten, mal abgesehen davon sind Beiträge meist nicht öffentlich sichtbar und wenn, dann unübersichtlich und nicht wirklich angenehm zu lesen. Weiterlesen »

Kann man in sozialen Netzwerken diskutieren? Nein, finde ich. Zumindest ab einer gewissen Anzahl an Antworten wird das Ganze schnell unübersichtlich und keiner geht mehr auf vorhergehende Kommentare ein. Hier ein konkretes Beispiel, über welches ich heute gestolpert bin.

Es geht um dieses Tor von Thiago Silva, einem Verteidiger von Paris Saint Germain. In ca. 50% der knapp 300 Kommentare steht: Weiterlesen »

Beim Programmieren mit PHP spielen Arrays eine wichtige Rolle. Dieser Artikel soll einige wichtige PHP-Funktionen, die im Zusammenhang mit Arrays sehr praktisch sein können, vorstellen. Es gibt unzählige Array-Funktionen, weshalb ich hier nicht alle aufzählen kann. Weiterer Array-Funktionen gibt es auf der Übersichtsseite zu Arrays auf php.net. Weiters gibt es hier bei jeder Funktionen einen Link zur offiziellen Dokumentation. Weiterlesen »

Kurzmitteilung · 15. Mai 2013 · 1 Kommentar · Kategorien: Internet · Tags:

Wenn es Google schafft, Google+ so neu zu designen (umzugestalten), dass ein durchschnittliches Notebook die Seite innerhalb von 10 Sekunden laden und anzeigen kann und für einen Scroll nach unten nicht mehr 3 Sekunden benötigt, wäre das ja schon ein Schritt nach vorne.

Update: Hab jetzt auch das neue Google+ erhalten. Kaum zu glauben, aber die neue Version ruckelt in meinem Firefox noch stärker als die alte. Ein Griff ins Klo, Google.

Seltsamer Zufall. Samstag schrieb ich noch über das Adblock-Dilemma, heute erfahre ich, dass mehrere große deutsche Nachrichtenseiten den Werbeblockern den Kampf ansagen wollen. Gemeinsam wollen die Online-Ausgaben von Spiegel, Süddeutsche, FAZ, PR-Online und Zeit ihre Leser darauf hinweisen, dass solche Software das Geschäft zerstören kann und Existenzen bedroht. Weiterlesen »

Es ist ein schwieriges Thema, das ich hier bereits des öfteren angesprochen habe: Werbeblocker im Internet. Dominik hat vor einigen Tagen auch etwas zum Thema beigesteuert. Es geht in seinem Artikel um die Tatsache, dass das vor kurzem erschienene Debian 7 standardmäßig mit Adblock Plus daherkommt, also aktiviertem Werbeblocker. Er meint:

Im Gesellschaftsvertrag der Distribution heißt es “Keine Diskriminierung von Personen oder Gruppen”. Ein Werbeblocker diskriminiert aber eine Gruppe und zwar die derjenigen, die mit Werbeangeboten im Netz Geld verdienen. Das sind nicht nur die Werbeanbieter, sondern auch die Journalisten, Forenbetreiber, Fotografen, Programmierer und so weiter.

Von guter und böser Werbung

Das ist aber nur die Spitze des Eisberges, denn wer Adblock Plus kennt, der weiß, dass standardmäßig ein Teil der Werbung trotzdem angezeigt wird. „Einige nicht aufdringliche Werbung zulassen“ nennt Adblock diese Funktion. Was im ersten Moment nachvollziehbar klingt, bekommt im zweiten Moment doch einen recht faden Beigeschmack. Die Frage ist nämlich, welche Werbung Adblock standardmäßig doch anzeigt und warum genau diese Werbung angezeigt wird. Weiterlesen »

Seite 2 von 2712345678letzte »