30. Juni 2014 · Kommentieren · Kategorien: Technik · Tags:

Wie derzeit von allen Seiten propagiert wird, sollen Smartwatches ja das nächste große Ding werden. Wenn ich mir die so ansehe, dann verstehe ich allerdings nicht ganz, was daran so toll sein soll. Die meisten Smartwatches sehen sehr klobig aus und wirklich etwas können tun sie auch nicht. Außerdem muss man sie wohl genau so oft aufladen wie aktuelle Smartphones.

Anzeige

Die Smartwatches, die bis jetzt auf den Markt geworfen wurde, sind meiner Meinung nach weder smart, noch richtige Uhren. Sie können kaum etwas und das was sie können, nicht wirklich gut. Für die Verwendung als Schmuckstück sind sie aus offensichtlichen Gründen ungeeignet.

Ich bin mir bewusst, dass sie irgendwann, wenn sie mal ausgereift sind, wohl tatsächlich einen Nutzen haben könnten. Momentan bekommt man für um die 200€ nicht wirklich viel, außer einen teuren Armbeschwerer.

Die Moto 360 von Motorola könnte nun die erste Smartwatch werden, welche meiner Meinung nach nicht total hässlich ist. So richtig schön empfinde ich sie aber auch nicht. Das Gehäuse ist zu zu dick und vorne, am unteren Rand des Bildschirms, stört ein schwarzer Balken. Aber seht sie euch mal an:

Anzeige


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.