25. Juni 2012 · 5 Kommentare · Kategorien: Open-Source · Tags:

Elementary OS ist eine minimalistische, auf Ubuntu aufbauende und einfach zu verwendende Linux-Distribution. Auf der Internetseite von des elementary OS-Betriebssystems wird derzeit noch Jupiter zum Download angeboten. Diese Version basiert auf Ubuntu 11.10 und GNOME 2.32. Die aktuelle Enticklerversion Luna basiert dagegen auf Ubuntu 12.04 und GNOME 3.6.

Anzeige

Seit Jupiter hat sich das Design der Distribution ziemlich verändert. Teilweise sieht der Desktop ziemlich hübsch aus. So wirklich nutzbar ist das Ganze allerdings noch nicht. An den Feinheiten fehlt’s – und an Stabilität ebenfalls. Derzeit ist noch nicht bekannt, wann die finale Version von Luna geplant ist. Ich denke aber, dass elementary OS irgendwann im Herbst dieses Jahres erscheinen könnte. Einen festen Zeitplan dafür gibt es nicht.

elementary OS Luna

Ich habe ein kurzes Video meines Live-USB-Rundgangs aufgenommen. Darin sieht man zum Beispiel das selbst erstellte Menü und die Anwendungen, die elementary OS mitliefert. Bekanntermaßen setzt man hier ja ausschließlich auf Gtk+-Programme. So findet sich im Lieferumfang weder ein Firefox, noch LibreOffice. Mit dem aus Ubuntu bekannten Software Center, können gewünschte Programme natürlich jederzeit nachinstalliert werden.

Programmstarter in elementary OS Luna

Was auffällt ist unter anderem die Anordnung der Fensterbuttons. So befindet sich auf der linken Seite ein Schließen- und rechts ein Maximieren-Button. Ein Minimieren-Button fehlt, allerdings kann die Anwendung durch einen Klick auf das Symbol im Dock minimiert werden. Als Dateimanager wird „Pantheon Files“ mitgeliefert. Für die Musik ist „Noise“ zuständig.

Was sagt ihr? Gibt es Funktionen, die euch besonders gefallen oder welche, die überhaupt nicht gehen? Was sagt ihr zum Startmenü und dem Design?

Anzeige


5 Kommentare

  1. Sieht auf den ersten Blick gar nicht schlecht aus, danke für den Tipp! Werde es mit bei Gelegenheit ansehen.

  2. Hey,

    Danke dass du ein Video gedreht hast 🙂 Eines der ersten aus Deutschland über elementary Luna.

    Ich bin auch teilweise Teil des Teams, bin für die Verwaltung der Übersetzerteams zuständig, und melde und fixe fleißig Bugs 😉

    Kennst du Eidete? Dass ist das Aufnahme Programm von Luna (kannst du im Software-Center finden)

    Du könntest dir ja auch mal Audience (leider noch nicht im Standard-Repository) , Footnote und Feedler anschauen 🙂 Audience wird vermutlich der Standard Video Player werden, frisst aber derzeit saftig RAM 😉

    Wie findest du den Login Screen?

    Ich möchte darauf hinweißen dass wir schon sehr viele Bugs gefixt haben, aber trotzdem ein doch eher sehr kleines Team sind. Bestimmt unter 20 Entwickler, und Support von Unternehmen oder anderen Quellen ist fast gar nicht vorhanden (allenfalls durch Spenden).

    Also bitte helft uns xD^^ Entweder durch Ansprechen im IRC, oder durch Launchpad.

    Was genau stört dich an elementary, was meinst du damit dass es nicht stabil ist?
    (abgesehen vom Fenster-Manager „Gala“, von einem 16 jährigen Deutschen fürs Projekt geschrieben, kann ich dass nicht ganz nachvollziehen)

    Du kannst auch gerne mal im Entwickler IRC unter #elementary-dev auf freenode vorbeischauen, wenn du magst.

    PS: Es existiert auch ein von mir geschriebener Wikipedia-Artikel namens elementary, der aber nicht ganz aktuell ist da sich sehr oft etwas ändert.

  3. Hallo Eduard!

    Danke dass du ein Video gedreht hast 🙂 Eines der ersten aus Deutschland über elementary Luna.

    Bitte 🙂

    Was genau stört dich an elementary, was meinst du damit dass es nicht stabil ist?

    Also so genau kann ich das nicht sagen. Bei meinem Test gab es mehrere Abstürze. Vor allem der Audio-Player Noise ist mehrmals abgestürzt.

    Wie findest du den Login Screen?

    Da ich elementary OS nur über Live-USB angetestet und nicht installiert habe, habe ich den – sofern ich mich jetzt nicht alles täuscht – eigentlich nicht zu Gesicht bekommen.

    Kennst du Eidete? Dass ist das Aufnahme Programm von Luna (kannst du im Software-Center finden)

    Danke für den Tipp, den kannte ich noch nicht. Ich werde ihn bei Gelegenheit mal austesten.

    Gruß, Valentin

  4. Na ich weiß nicht, auf mich wirkt das immer noch wie ein Mac-Klon. Das mögen ja mache gut finden, wenn ich das aber haben wollte, würde ich mir eher das Original holen.

    Einiges wirkt etwas plump: Dieser Maximierenpfeil oben rechts ist doch eins zu eins aus dem neuen Mac OS übernommen, mit einer anderen Funktion versehen und somit die Fensterkontrolle unnötig zerrissen.

    Auch diese modernen unsortierten Menüs mit den ewig großen Symbolen – geordnete Listen haben sich wohl zu sehr bewährt.

    Na ja, mal sehen was am Ende rauskommt. Aber das Video ist gut, gibt nen umfassenden Einblick!

  5. habe vor ein paar tagen elementary installiert und ein kurzen bericht darüber geschrieben: http://anho63.wordpress.com/2013/08/26/elementary-os-kurz-angetestet/

    wie zum schluss meines artikels erwähnt, habe ich noch so meine kleinen „probleme“ mit midori. werde ich mir noch näher anschauen 😉

    jedenfalls sehr interessantes und ansprechendes projekt, gratuliere!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.