18. Mai 2010 · 13 Kommentare · Kategorien: Open-Source · Tags: ,

Mit knapp 700 Beteiligten haben sich zahlreiche Linux-Benutzer an der gestern gestarteten Umfrage beteiligt. Es ging um die Frage, ob Ubuntu standardmäßig auf den Einfach- oder Doppelklick setzen soll. Der Umfrage ging ein Artikel und eine ziemlich lange Diskussion auf ubuntuusers.de voraus.

Anzeige

Wie dem Abstimmungsergebnis zu entnehmen ist, würden 47,4% der Befragten die standardmäßige Aktivierung des Einfachklicks begrüßen. 38% der Teilnehmer der Umfrage wollen allerdings beim Doppelklick bleiben. Die restlichen 14% würde die Umstellung weder stören, noch besonders freuen.

Natürlich handelt es sich bei dieser Umfrage um kein repräsentatives Ergebnis. An der Umfrage haben sich wohl eher Benutzer beteiligt, welche fortschrittliche Computer-Kenntnisse besitzen. Ein absoluter Anfänger wird sich wohl kaum auf gnubuntux oder ubuntuusers.de herumtreiben. Bei einer repräsentativen Umfrage würde ich persönlich den Prozentgehalt derer, die für den Einfachklick stimmen würden, doch noch ein Stück höher schätzen.

Anzeige


13 Kommentare

  1. Ich vermute, dass jene mit wenig8er) Computerkenntnissen eher zum Doppelklick tendieren, da sie es einfach von Windows gewohnt sind.

  2. >Bei einer repräsentativen Umfrage würde ich persönlich den Prozentgehalt derer, die für den Einfachklick stimmen würden, doch noch ein Stück höher schätzen.

    Also eine repräsentative Schätzung, oder wie 😀

    Ich bin überrascht, hätte vermut das die doppelklicker die Mehrheit bilden, wegen der Macht der Gewohnheit.

    Mir persönlich ist es schnurz, ich werde es allerings wohl wieder zurück auf den doppelklick stellen, da ich viel mit Windows arbiete und mir dann ein möglichst einheitliches Bedienkonzept lieber ist.

  3. Unter Menschen mit wenigen Computerkenntnissen meine ich Leute, die mit gar keinem Betriebssystem viel Erfahrung haben, also nicht unbeding die Windows-Benutzer.

  4. Ich habe die Diskussion nicht verfolgt, aber eine Frage fällt mir spontan ein:
    Man stelle sich einen geöffneten Ordner unter Gnome vor, dort sind 25 Objekte, ich möchte es nur „markieren“ (einfach Click) und dann irgendwas damit machen (strg+c/v/etc.) wie soll das gehen? Bei einem einfach Click würde man die Datei ja direkt öffnen …

  5. Es gibt mehrere Möglichkeiten:
    – Strg+Klick: Bietet sich an, wenn man nachher sowieso eine Tastenkombination machen will.
    – Rechtsklick: Bietet sich an wenn man bei der Maus bleiben will.
    – Rahmen ziehen, aber das wär nur ne Notlösung

  6. Das Problem ist in der Praxis nicht vorhanden. Kannst du selbst testen, einfach mal auf Einfachklick umstellen.

    Wenn du 25 Objekte markieren willst, musst du ohnehin die Tastatur zur Hilfe nehmen – statt erstes Objekt markieren, shift halten, zweites Objekt markieren, hältst du shift einfach schon beim ersten Objekt. Geht mit strg genauso.

    Dass du es am Anfang mal vergisst, ist ja was anderes. Geht vorbei. Im Dock aus Versehen doppelklicken ist mindestens genauso nervig. 😉

  7. Ich bevorzuge den Einfachklick, weil ich mein Windows schon vor meiner Ubuntuzeit so eingestellt hatte.
    Nicht Windows und Doppelklick gehören zusammen, sondern die Bereitschaft, „unter die Haube“ zu schauen oder wirklich die Möglichkeiten von Win kennenzulernen und auszuschöpfen mag bei Windows-Nutzern geringer sein. Vorsicht, Vorurteil.
    Ich wünsche auf keinen Fall die Abschaffung des Doppelklicks, sondern die Wahl zwischen konsequentem Einfach- und konsequentem Doppelklick.
    Zur Zeit gibt es in Gnome einen „Mischbetrieb“; sobald ich einen Menüdialog (Gedit bspw.) öffne, brauche ich einen Doppelklick. Besser wäre es anders. Gruß B.

  8. Vor Jahren, damals noch in einer Linux-Kennenlernphase mit Suse 7.irgendwas, hatte ich das mal ohne Befriedigung getestet. Eben, weil ich normalerweise unter Windows hantierte.
    Nun aber, seit inzwischen rund 4 Jahren Ubuntu und gut zwei Jahren praktisch völlig ohne Windows, schätze ich, dass ich jetzt doch dem Einfachklick mal wieder eine Chance geben sollte …

  9. Paradiesstaub

    Wer mal Thunar (Filemanager) benutzt hat, wird sich fragen: „Warum nicht gleich so?“

    Die Computerwelt kommt auch ohne Doppelklick aus.

  10. Ich könnte mir eigentlich einen Kompromiss super vorstellen:

    Wenn eine Datei noch nicht markiert ist, wird sie mit einem einzelnen klick markiert, wenn sie bereits markiert ist, reicht ein einzelner klick um sie zu öffnen
    Also eine Mischform vom Doppelklick und Einzelklick

  11. Also unter Windows gibts auch den Einmalklick.
    Leute wie meine Eltern kommen damit viel besser zurecht.

  12. EbenezerScrooge

    … Ihr habt Sorgen!

  13. Ich finde es sollte beim Doppelklick bleiben.
    Ubuntu ist bekanntlich neben Suse die Distro die Windowsuser ausprobieren wenn sie zu Linux wechseln wollen.
    Daher sollte dass so bequem wie möglich sein, Linuxexperten wissen ja eh wie man es umstellt wenn sie es unbedingt brauchen :o.

    Ich selber nutze nun auch schon Linux seit vielen Jahren, neben Windows. Und ich würd Doppelklick behalten.

  14. Pingback: Umfrage: Einfach- oder Doppelklick? | picomol.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.