Seit einiger Zeit teste ich recht intensiv Oneiric Ocelot. Derzeit weiß ich noch nicht, ob ich in Zukunft Unity oder GNOME Shell als Oberfläche verwenden werde. Nach dem derzeitigen Stand gefällt mir die GNOME Shell aber deutlich besser. Die Gründe dazu gehören aber nicht hierher, sodass ich auf einen (wahrscheinlich bald mal erscheinenden) speziellen Artikel dazu verweise. Heute geht es vielmehr darum, wie man den eigenen Browser gut an die Optik des Adwaita-Themes anpassen kann.

Anzeige

Epiphany

Der derzeit am besten in den Desktop passende Browser ist mit Sicherheit Epiphany. Klar, gehört er doch selbst zum GNOME-Projekt. Epiphany setzt wie Safari und Chrome auf das freie WebKit als Rendering-Bibliothek.

In Ubuntu Oneiric liegt momentan noch Version 3.0.4 des Browsers vor – und gehört zu GNOME 3.0. In nächster Zeit erwarte ich jedoch ein Update auf die aktuelle Entwicklerversion von 3.2, der zu GNOME 3.2 gehörenden Version. Diese wird dann auch die sehnlichst erwarteten Web-Applikationen unterstützen, ich bin sehr gespannt darauf und werde sicherlich darüber berichten.

Firefox

Der Feuerfuchs passt standardmäßig eigentlich gar nicht so schlecht in den Desktop. Allerdings sieht man ihm an, dass er nicht für den GNOME Shell-Desktop entwickelt wurde. Vor allem das Aussehen der Tabs macht mich nicht warm. Was machen, um den Desktop optisch ins System einzupassen?

Firefox mit Adwaita Theme

Wer bereits mit Ubuntu Oneiric unterwegs ist, kann das Theme leider noch nicht ohne weiteres nutzen. Leider ist die Erweiterung mit der aktuellen Firefox Testversion 7 noch nicht kompatibel.

Chrome/Chromium

Der Google-Browser integriert sich derzeit nicht wirklich in den GNOME-Shell Desktop. Vor allem die dunkle Fensterleiste und die drei Fensterknöpfe passen nicht. Um den Browser etwas GNOMEiger wirken zu lassen reichen jedoch zwei Schritte.

  • Rechtsklick auf die Titelleiste -> Titelleiste und Ränder des Systems verwenden aktivieren
  • Chrome Adwaita Theme installieren

Chromium und GNOME Shell – passt irgendwie nicht

Chromium mit Titelleisten und Adwaite Theme

Anzeige


7 Kommentare

  1. Das Firefox-Theme funktioniert übrigens mit Hilfe von den Nightly Tester Tools.

    Mir geht es im Moment genauso, wie dir: Unity oder GNOME Shell?
    Beide haben ja so ihre Vor- und Nachteile. Ich freue mich auf deinen Artikel darüber. Vielleicht fällt mir die Entscheidung dann leichter 😉

  2. Danke für den Tipp. Hatte bei meinem letzten Versuch nicht funktioniert, da ich vergessen hab das Häckchen bei „Force Addon Compatibility“ zu machen … schön blöd :-).

    Ubuntu Natty hab ich bereits übersprungen, mit Oneiric werd ich umsteigen. Momentan hat die GNOME Shell ganz klar die Nase vorne, aber noch ist Oneiric nicht final. Mal sehen, wie’s am Release-Tag aussieht :-).

    Gruß Valentin

  3. Hey, klasse Addon. Habs gleich mal installiert. Damit passt Firefox ja endlich wieder richtig gut in den Desktop :D. Bei Epiphany hab ich immer Ärger mit den Schriften.

    PS: Ich bin inzwischen auch überzeugter GNOME Shell Nutzer, gefällt mir deutlich besser.

  4. Bitteschön.

    Ja, das Häckchen ist nötig, sonst funktioniert es nicht (sprich: Firefox verwendet die Standard-Einstellung).

    Ich nutze im Moment Natty (Fallback-Modus, da Unity noch nicht ganz so toll ist in Natty) und teste Oneiric in VirtualBox. Bin gespannt, wie sich das Ganze entwickelt.

    Gruß, Andreas

  5. Ich hänge zur Zeit auch noch zwischen Gnome und Unity. Mir gefällt jedoch, genau wie Dir, die Gnome Shell besser. Daher bin ich ebenfalls auf Deinen Bericht gespannt. Vor allem würde ich gerne wissen, ob man die eine oder andere Oberfläche wahlweise, auch erst bei späterer Nutzung, als Standardversion festlegen kann, für den Fall, dass man sich geirrt hat und es sich noch einmal anders überlegt.

  6. Vielen Dank für das Firefox-Theme! Gruß DSIW

  7. Nachdem ich heute die Beta 2 mit Unity getestet habe, kann ich mich noch schlechter entscheiden: Unity hat ja inzwischen einige Elemente von GNOME auch implementiert.

    Mich würde interessieren, ob man im Parallelbetrieb das Design (Ambiance bzw. Adwaita) manuell wechseln muss oder ob das automatisch geht. Zur Unity-Shell passt eigentlich nur Ambiance richtig und zur GNOME-Shell nur Adwaita 🙁

  8. Pingback: Firefox Theme: Aus Adwaita wird GNOME 3 | picomol.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.