11. Mai 2012 · 2 Kommentare · Kategorien: Open-Source · Tags:

Vor zwei Tagen hab ich hier einige geplante Neuerungen für die nächste Version der GNOME-Desktopumgebung vorgestellt. Nachdem GNOME-Designer Allan Day gestern wie versprochen einen zweiten Artikel zum Thema veröffentlichte, möchte ich auch die dort angesprochenen Neuerungen hier vorstellen.

Anzeige

Neue Programme

Für kommende GNOME-Versionen sind einige, neue GNOME-Apps geplant, darunter vor allem kleinere Programme für den Alltag. Alle Programme folgenden dem GNOME-Paradigma, gut verständlich und einfach nutzbar zu sein.

Uhren

Die neu geplante Anwendung Uhren/Clocks erinnert mich ziemlich an mein Android-Smartphone. Diese Anwendung soll es möglich machen, verschiedene Zeitzonen anzuzeigen, Alarm, Stoppuhr und Wecker einzurichten.

Uhren und Wecker

Notizen

Auch eine neue Notizen-Anwendung wird in Zukunft Einzug in GNOME 3.6 finden. Dabei soll sich die App nahtlos ins System integrieren, einfach bedienbar sein und dazu noch gut aussehen.

Notizen

To Do

Ein kleines Tool für die Verwaltung von To-do-Listen soll To Do werden.

To-do-Tool

Dateien finden und auswählen

Auch an einem neuen Dialog für die Suche nach Inhalten wird gearbeitet. Dabei möchte man sich wohl so langsam von dem hierarchischen Aufbau des Dateisystems trennen und Dateien nach Typ kategorisieren und durch eine einfache Suche auffindbar machen. Es soll allerdings immer noch möglich sein, den klassischen Datei-Suchdialog zu verwenden.

Inhalte finden und auswählen

Erweiterte Unterstützung des Programmmenüs

Seit GNOME 3.4 verwenden einige GNOME-Programme das Anwendungsmenü, das aufklappt, wenn auf den Programmnamen in der Leiste geklickt wird. Für GNOME 3.6 soll die Anzahl der unterstützenden Programme weiter ausgebaut werden um die Nutzung des Desktops so konsistent wie möglich zu machen.

App-Menü

In Entwicklung

Man sollte beachten, dass es sich bei den hier vorgestellten Ideen noch größtenteils um Mockups, also Design-Skizzen handelt. Es wird an den Konzepten sicherlich noch die ein oder andere größere Änderung geben. Auch ist nicht wirklich bekannt, wie viele der neuen Funktionen wirklich in GNOME 3.6 Einzug halten werden. [Quelle]

Anzeige


2 Kommentare

  1. Wirklich nett. Ich freu mich jetzt schon wieder auf die neue Version…

  2. Ich freue mich schon auf die nächste Version unter Fedora17. OK ich oute mich als GNOME 3 fan^^, aber mir macht Gnome 3 einfach Spass. Gott sein Dank ist wird GNOME 2 Geschichte sein.

    LG Richard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.