09. Mai 2012 · Kommentieren · Kategorien: Open-Source · Tags:

Am gestrigen Dienstag veröffentlichte GNOME-Designer Allan Day in einem Artikel auf seinem Blog einige Design-Ideen für die Zukunft von GNOME. Dabei stellte er einige Designideen vor, die es teilweise in die nächste stabile Version 3.6 des GNOME-Desktops schaffen werden.

Anzeige

Login Screen

Der neue Lock Screen erinnert sehr an Smartphone und Tablet. Kein Wunder, soll GNOME 3 ja zunehmend für verschiedenste Geräte nutzbar werden. Der neue Lock Screen war eigentlich schon für Version 3.4 geplant, wurde aber auf 3.6 verschoben, weshalb es recht wahrscheinlich ist, dass er da dann auch zu finden ist.

Benachrichtigungen

Auch das Benachrichtungen-System erhält eine kleine Auffrischung. Neben optischen Veränderungen gibt es auch kleinere, funktionelle. So sollen Benachrichtigungen nur dann wieder automatisch ausgeblendet werden, wenn der Nutzer auch tatsächlich am Computer sitzt (bzw. steht). Dazu werden zum Beispiel Mausbewegungen oder andere Eingaben überwacht.

Was man an der derzeitigen Umsetzung der Benachrichtigungssymbole rechts unten auf jeden Fall aussetzen kann, ist die Tatsache, dass die Elemente vom Zeiger davonlaufen. Sie sind nicht statisch, sondern verändern sich, wenn die Maus darüberfährt. Dem Problem scheint man sich nun bewusst geworden zu sein und plant deshalb größere und statische Benachrichtigungssymbole rechts unten einzuführen. Sieht auf den erste Blick meiner Meinung nach recht schick aus.

Größere und statische Symbole für Benachrichtigungen

Scrollen

Nachdem in Version 3.4 in GNOME erstmals sanftes Scrollen eingeführt wurde, sollen für Version 3.6 weitere Verbesserungen integriert werden. Dabei soll sich das Scrollverhalten für verschiedene Eingabegeräte, also Touchpad und Maus unterscheiden.

Scrollen mit der Maus

Scrollen mit einem Touchscreen

Druckdialog

Auch der Druckdialog soll für kommende GNOME-Versionen etwas angepasst werden. Standardmäßig werden nur die wichtigsten Einstellungsmöglichkeiten angezeigt. Ein Klick auf „Details“ soll erweiterte Einstellungen anzeigen.

Druckdialog

Über den neuen Ersteinrichtungsassistenten habe ich schon vor einiger Zeit mal ein paar Worte verloren. Für die nächsten Tage ist ein zweites Design-Statusupdate angekündigt worden. Darin wird der Entwickler einige Neuerungen für GNOME-Programme vorstellen. [Quelle]

Anzeige


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.