20. Januar 2013 · 4 Kommentare · Kategorien: Internet · Tags:

Scheinbar testet Google wieder mal ein neues Design für seine Bildersuche. Bei mir sieht’s noch nicht so aus, aber folgendes Bildschirmfoto wurde mir soeben zugesendet. Optisch macht das Ganze einiges her und für die Nutzer der Suche ist das Ganze wohl auch recht praktisch. Allerdings frage ich mich, ob die Bildurheber bzw. die Betreiber der Seiten, auf denen das Bild liegt, damit so eine große Freude haben werden. Außer dem „Seite besuchen“-Button scheint nämlich nichts mehr darauf hinzudeuten, wohin das Bild eigentlich gehört.

Neue Google-Bildersuche

PS: Ja, ich lebe noch und hoffe, dass ich die nächsten Wochen wieder etwas mehr zum Bloggen komme.

Anzeige


4 Kommentare

  1. Also ich finde das Design klar besser, da es nicht mehr so unübersichtlich aussieht. Dabei muss halt was geopfert werden. Aber immerhin gibt es ja noch den Button, der auf die Seite führt 😉

  2. @Clemens P.: Ach…es ist aber ganz sicher nicht die feine englische Art fremden Content ohne lesbare Quellenangabe zu uebernehmen. Da fragt sich doch ob nicht lieber etwas Usability opfert, wenn ein huebsches Design nur mit Verzicht auf Quellenangaben moeglich ist.
    Und es ist eigentlich voellig panne was wir dazu sagen, es ist eh eine Rechtsfrage…und ich bezweifel das dieses Design so legal ist.

  3. Bing macht das schon lange so, nicht nur in der englischen Ausgabe.
    Wieso aber nur Google angegriffen wird, kann ich mir nicht erklären.

  4. Dass die Quellenangabe hier flöten geht ist kein Wunder. Der Trend bei anderen Suchmaschinen geht ja schon lange in genau diese Richtung. Natürlich sieht das ganze für den Endverbraucher um einiges hübscher aus. Und es ist bestimmt übersichtlicher wenn es darum geht, ein bestimmtes Foto herauszusuchen. Dennoch bin auch ich ein wenig alarmiert, wenn es hier um das Thema Schutz an geistigem Eigentum und Urheberrecht geht. Google muss auf diese Problematik reagieren. Immerhin zeigt sich auf diesem Themenfeld die Problematik auf immer unterschiedliche Weise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.