10. Februar 2011 · 2 Kommentare · Kategorien: Internet · Tags:

Nachdem ich gestern einen Artikel zur Clickheat-Software geschrieben hatte, die es ermöglicht Klicks der Besucher auf einer Wärmekarte anzeigen zu lassen, will ich heute ein WordPress-Plugin vorstellen, das es erlaubt, dem Googlebot beim „arbeiten“ zuzusehen.

Das Plugin Google Bot Bling registriert, welche Seiten der Googlebot momenten crawlt. In einem Zeitabstand, den man selbst festlegen kann, versendet die Software dann eine E-Mail an eine definierte E-Mail-Adresse (standardmäßig an die Admin-Adresse). Stellt man die Zeit zum Beispiel auf 3.600 Sekunden, so erhält man einmal pro Stunde ein E-Mail. Diese Nachricht enthält dabei die Seiten, die der Bot im festgelegten Zeitabschnitt durchsucht hat, sowie dazugehörige Uhrzeit und Datum.

Ich für meinen Teil war überrascht, wie oft der Googlebot innerhalb einer Stunde hier im Blog unterwegs ist. Ca. 30-40 Seiten wurden pro Stunde aufgerufen bzw. durchsucht. Allerdings werde ich das Plugin jetzt wieder rauswerfen, da mir stündliche E-Mails zu nervig und tägliche E-Mails zu unübersichtlich sind, bzw. es zwar einmal ganz interessant ist zu sehen, wie fleißig Google arbeitet, jedoch die Aussagekraft solcher E-Mail-Listen doch eher gegen null geht.

Anzeige


2 Kommentare

  1. Genau, zuviele Plugins bringens ja auch nicht. Genausogut funktioniert ein:

    tail -f /var/log/apache2/access.log | grep google

    um die Googlebots in Echtzeit zu beobachten 🙂

  2. Ja, man muss schon echt aufpassen, dass man seine schöne WordPress-Installation nicht zumüllt. Es gibt für jede Kleinigkeit ein Plugin. Ich versuche halt immer, nur die zu installieren, die ich auch brauche und auf unnötigen Schnickschnack, der mir nur die Performance zerstört zu verzichten.

    Zu deiner Methode: Die funktioniert natürlich auch, ist aber vielleicht nicht ganz so komfortabel 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.