10. Juni 2008 · Kommentieren · Kategorien: Open-Source · Tags:

Das Dokumentformat Open XML aus dem Hause Microsoft versucht momentan nach Open Document Text (ODF) zum zweiten ISO standardisierten Dokumentformat zu werden. Der Prozess scheint sich nun aber noch ein wenig hinzuziehen. Brasilien, Indien, Südafrika und Venezuela haben Einspruch gegen die Entscheidung der ISO, das Format als Standard anzuerkennen, abgelegt.

Anzeige

Hauptgrund des Einsprüches dürfte die Art und Weise, wie der beschleunigte Standardisierungsprozess abgelaufen ist, sein. Noch benötigte Änderungen seien nicht ausreichend besprochen worden. Als Grund dafür nannte die ISO den bestehenden Zeitmangel.

Außerdem handelte es sich bei der Standardisierung um ein nicht wirklich offenes Verfahren. Der Standard ist allein von Microsoft bestimmt worden, sodass ein Unternehmen Vorteile für die korrekte Implementierung hätte und der Standard nicht auch Konkurrenten Gleichstellung bieten kann.

Anzeige


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.