19. Juni 2008 · Kommentieren · Kategorien: Internet · Tags:

Heute wurde openSUSE in Version 11.0 veröffentlicht. Auf zahlreichen, oft namhaften Webseiten, sind mir verschiedene Varianten der Falschschreibung des Betriebssystemnamens aufgefallen. Die Distribution heißt openSUSE und nicht OpenSuse oder OpenSuSE wie es oft geschrieben wird.

Auch wenn ich kein openSUSE-Nutzer bin, solche Dinge stöhren mich. Ein vielleicht dummer Vergleich: Es heißt McDonald’s und nicht McdOnald’s. Ungläubige Leser sollten einmal auf die openSUSE-Homepage gucken.

Anzeige


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.