Wer schon einmal einen eigenen Blog gestartet hat, kennt das Problem: Man schreibt regelmäßig neue Artikel, über Wochen und Monate, doch irgendwie scheinen diese niemanden zu interessieren. Kaum Klicks, keine Kommentare. Für wen schreibe ich also?

Durch solche Phasen geht wohl jeder Blog mal. Da heißt es dann geduldig bleiben und Motivation hochhalten. Leider haben sehr viele Blogger nicht so viel Geduld und verlieren ihre anfangs große Motivation nach einigen Monaten. Enttäuscht hören sie mit dem Bloggen auf und kehren der eigenen Seite den Rücken zu.

Dabei liegt es oft nicht an uninteressanten Artikeln, einem schlechten Schreibstil oder mangelnder Aktualität sondern einfach daran, dass den Blog niemand kennt. Kein Mensch kennt ihn. Wie sollte er auch drauf kommen? Und selbst wenn nach einiger Zeit Google einem ein paar Besucher beschert – die sind meist so schnell wieder weg, wie sie gekommen sind. Nur ein winziger Bruchteil der Google-Besucher wird zur Stammleserschaft. Weiterlesen »

02. August 2012 · 4 Kommentare · Kategorien: Open-Source · Tags:

Für Juni/Juli hatte HTC vor einigen Monaten das ICS-Update für freie HTC Desire S angekündigt. Da ich im Besitz so eines Gerätes bin, war ich über die Ankündigung natürlich froh. Android 4.0 bringt eine Vielzahl interessanter Neuerungen mit, auf die ich nicht verzichten möchte.

Nun, der Juli ist um und Ice Cream Sandwitch ist leider noch nicht da. Allerdings häufen sich die Anzeichen, dass HTC in einigen Staaten schon damit angefangen hat, das Update zur Verfügung zu stellen. In China soll es das Update schon seit Juni geben, doch Nutzer anderer Länder sollen bald den Sprung auf Android-Version 4.0 mitmachen können. Weiterlesen »

02. August 2012 · 15 Kommentare · Kategorien: Open-Source · Tags:

Ich finde die Arbeit mit der GNOME Shell klasse, doch wie ich bereits gestern in einem Kommentar schrieb, stößt das Konzept der GNOME Shell bei der Arbeit, wo viele Wechsel zwischen mehreren Anwendungen nötig sind, an seine Grenzen.

Prinzipiell besteht die Möglichkeit, jede Art von Dock oder ähnlichem nachzuinstallieren. Diese, z.B. Docky, können zwar sehr viel, integrieren sich aber nicht sehr gut in das System. So zeigen sie nicht die Favoriten der GNOME Shell an und auch optisch wirken sie sehr oft wie Fremdkörper. Weiterlesen »

Wie ihr sicherlich wisst, betreibe ich neben diesem Blog auch den Newsticker auf ubuntunews.de. Seit kurzem ist es möglich, eine Minimalversion von ubuntunews.de auf einer anderen Webseite oder in einem Blog z.B. als Widget (wie hier) anzuzeigen. Die Minimalseite ist unter ubuntunews.de/newsticker.html aufrufbar und lässt sich relativ einfach als iframe in die eigene Webseite oder als Widget in den Blog einbinden. Weiterlesen »

30. Juli 2012 · 8 Kommentare · Kategorien: Internet · Tags:

Ich finde es schon ziemlich fragwürdig, dass bei praktisch jedem Google-Dienst selbiges Unternehmen versucht, dem Besucher mit einer kleine Einblendung den hauseigenen Browser aufzuzwingen. Inzwischen scheint eben genannte Firma aber einen Schritt weiter zu gehen und beginnt damit, bestimmte Dienste nur Chrome-Nutzern zur Verfügung zu stellen.

Bemerkt habe ich das das erste Mal, als ich vor einiger Zeit versucht habe, picomol.de auf Google Currents zu veröffentlichen. Ich konnte es anfangs fast nicht glauben, aber wer auf Google Currents veröffentlichen möchte, muss Chrome oder Chromium benutzen. Bei jedem anderen Browser wird darauf hingewiesen, dass der Dienst nur mit Google Chrome nutzbar ist. Weiterlesen »