Vor ein paar Tagen hab ich mich für ein kleines Internetprojekt mit dem Thema Cookies beschäftigt. Cookies können zum Beispiel dazu verwendet werden, Nutzer bei dem wiederholten Aufruf einer Seite automatisch einzuloggen. Die Werbeindustrie verwendet Cookies ziemlich häufig, um das Surfverhalten zu analysieren und zum Benutzer passende Werbung anzuzeigen.

Erstaunlicherweise ist der Umgang mit Cookies viel einfacher, als ich das vorher gedacht hatte. Zur Verwendung von Cookies ist eigentlich eine einzige PHP-Funktion von Bedeutung.

Anzeige

Cookies setzen

Um dem Browser des Nutzers den Auftrag zu erteilen, ein Cookie zu setzen wird die PHP-Funktion setcookie() verwendet. Mit einem kleinen Beispiel ist die Art, wie die Funktion verwendet wird, schnell erklärt.

setcookie('CookieName', 'CookieInhalt', time()+3600);

Sofern der Browser Cookies akzeptiert, führt diese Funktion dazu, dass ein Cookie mit dem Namen CookieName und dem Inhalt CookieInhalt erstellt wird. time()+3600 als drittes Argument setzt fest, wie lange das Cookie gültig ist. In diesem Fall ist das Cookie 3600 Sekunden, also eine Stunde lang gültig.

Cookies auslesen

Ein Cookie abspeichern ist das eine. Richtig brauchbar werden Cookies allerdings nur dann, wenn sie nachher irgendwann ausgelesen werden. Auch das ist recht einfach.

$cookiewert = $_COOKIE['CookieName']; // Inhalt des Cookies in anderer Variable speichern
echo $_COOKIE['CookieName']; // Inhalt des Cookies ausgeben

Wie ihr seht, kann der Inhalt des Cookies ganz einfach über die Variable $_COOKIE[‚CookieName‘] ausgelesen werden. Das Cookie kann dann entweder ausgegeben, gespeichert oder weiterverarbeitet werden.

Cookies löschen

Ein Cookie kann gelöscht werden, indem die Gültigkeitsdauer auf einen Zeitwert in der Vergangenheit gesetzt wird. Das funktioniert zum Beispiel so:

setcookie('CookieName', '', time()-1);

Wie ihr seht, ist der Umgang mit Cookies ziemlich einfach und unkompliziert. Ich hoffe, dass der Artikel für den ein oder anderen einen guten Einstieg in die Welt der Cookies darstellt.

Anzeige


2 Kommentare

  1. LOL gerade bin ich dabei mit Cookies zu arbeiten.
    Die Funktion: isset($_COOKIE[’name‘]) ist vielleicht auch erwähnenswert. (Um zu prüfen ob ein Cookie gesetzt ist. )

  2. Stimmt, wobei isset() ja keine Cookie-spezifische Funktion ist, sondern ziemlich häufig für alle möglichen Sachen verwendet werden kann ;-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.