Wie bereits vor wenigen Tagen angekündigt, startet hiermit die von nun an monatlich erscheinende Statistik zum ubuntuusers-Planeten.

Es wurden im Monat Dezember (31 Tage) 180 Artikel veröffentlicht. Diese Beiträge wurden von 45 Blogs geschrieben. Insgesamt wurden 5.81 Artikel pro Tag veröffentlicht.

Anzeige

56% der eingetragenen 80 Blogs waren im vergangenen Monat aktiv im ubuntuusers-Planeten.

BlogAnzahl Artikel
1blog.elektronik-projekt.de20
2ubuntublog.ch14
3drice.org13
4picomol.de11
5deimeke.net10
6seeseekey.net8
7menzer.net7
8ubuntuxx.de6
9zockertown.de6
10virtualpixel.de6
11be-jo.net5
12suckup.de5
13rockiger.com4
14onli-blogging.de4
15everflux.de4
16knetfeder.de4
17linuxnetz.wordpress.com4
18behind.ubuntuusers.de3
19ubuntu-center.de3
20pablo-bloggt.de3
21trompetenkaefer.wordpress.com3
22campino2k.de3
23blog.bugie.de3
24marcopeter.radio-gfm.net2
25karl-tux-stadt.de2
26hyperblog.de2
27ichmaglinux.de2
28beyondserenity.wordpress.com2
29skweez.net2
30blog.encodingit.ch2
31taach.wordpress.com2
32danielnoegel.de2
33ubuntu-blog.at1
34fernmannblog.wordpress.com1
35erbenux.com1
36loggn.de1
37datenteiler.de1
38disfunctions.de1
39blog.nlinux.org1
40blog.root1024.ch1
41noqqe.de1
42oyox.de1
43produnis.de1
44shutter-speed.ch1
45aboettger.wordpress.com1

Update: Die Statistik wird aus dem Planeten von ubuntuusers.de meinerseits entfernt. Die Statistik wird weiterhin hier auf picomol.de veröffentlicht. Wer will, kann sich auch den Feed dazu (rechts in der Sidebar) abonnieren. Gründe für die Umstellung: Siehe Kommentare.

Anzeige


13 Kommentare

  1. Neu dabei und gleich die meisten Beiträge? Hups.

    Andererseits, ich schneide mir immer das größte Stück vom Kuchen ab 😉

  2. Fleißig, fleißig, dranbleiben ist die größte Kunst bei einem Blog. 🙂 Aber Du wärst leider nur der 2., wenn linuxundich.de dabei wäre (21 Beiträge im Dez.).

  3. Hallo,

    Hier war doch vorhin noch ein weiterer Kommentar? Sinngemäß in etwa so:

    „yet another useless statistic“

    Ich weiß zwar nicht aus welchen Gründen dieser Kommentar nicht mehr hier ist, aber ich schließe mich ihm an. Was bringt diese Statistik?

    Quantität ist nicht alles. Ich könnte auch dutzende Artikel im Monat schreiben… Aber ich möchte jetzt nicht auf die Qualität einiger Artikel eingehen.

    Also eine ganz ernst gemeinte Frage: Was bringt diese Statistik?

    Gruß, Jan

  4. Genau das war auch mein Gedanke. Soll hier etwa so eine Art Race zwischen den Planet-Bloggern geschaffen werden?
    IMHO unnötig.

  5. Nein kein Race. Einige fanden die erste Statistik dazu ziemlich interessant, weshalb ich mir gedacht habe, die von nun an regelmäßig zu veröffentlichen.

    Falls euch die Statistik nicht interessiert, seht sie euch halt nicht an. Mich interessieren im Planet auch viele Artikel nicht, trotzdem beschwere ich mich nicht gleich, wahrscheinlich interessiert es andere.

    Interessant wird das Ganze erst, wenn mehrere Statistiken vorliegen und man vielleicht Trends/Veränderungenfeststellen kann.

    Aber nochmal: Wenns euch nicht interessiert, keiner zwingt euch sie zu lesen.

    Gruß

  6. Ich verstehe zwar die gute Absicht und sehe auch, dass dahinter ein gewisser Aufwand steckt, der grafisch ansprechend aufbereitet ist. Und ich stimme auch zu, dass sich ja niemand diese Statistik reinziehen muss. Aber sie springt einem halt auch ins Gesicht, ob man will oder nicht und lässt andere Beiträge, die sich mit sachlichen Themen auseinandersetzen, in den Hintergrund rücken, indem sie die Pole position einnimmt. Die Statistik ist aber so überflüssig wie ein Kropf und vermittelt auch noch einen falschen Eindruck, nämlich dass in irgendeiner Weise die ANZAHL der Artikel eines Autors irgendetwas aussagen könnte.

    Als Beispiel nehmen wir mal den Goldmedaillengewinner, (sorry, Burli, bitte nehme es auch als konstruktive Kritik an, man hätte auch viele andere Beispiele herauspicken können) der z.B. mehrere Artikel (ich glaube 4) über das Humble Spiele Pack bloggt. Ein Thema, das auch in einen Beitrag gepackt hätte werden können und nicht gerade viel mit Ubuntu zu tun hat, und selbst open source/Linux nur am Rande streift. (Richtig, auch hier gilt, man muss es ja nicht lesen…) Und es gibt andere Blogger auf den hinteren Rängen, die uns mit recherchierten Fachartikeln versorgen, auch wenn es nur 3 im Monat sind. Also bitte, so ein Ranking aufzuziehen, entbehrt doch jeder objektiven Grundlage. Es hat keinerlei Aussagekraft und ist schlichtweg ein Schmarrn. Es ist als wenn man sagt: OK, lasst uns mal sehen, wer die meisten Paar Schuhe im Schrank hat. Der läuft jeden Monat am weitesten.

    Irgendwie geht der Trend in diesem Planeten zu immer mehr Oberflächlichkeit. In diesem Open-Source-Boulevard tummeln sich Beiträge zu Wallpapers, Bastelanleitungen, unsinnige Statistiken und Abstimmungen.

  7. Jeder, der ein bisschen Verstand hat, weiß, dass so eine Statistik nichts über Qualität aussagen kann. Es handelt sich hier um blanke Werte, die vielleicht manche interessieren.

    Gut, da scheinbar einige hier sich nicht damit abfinden können und mit Spamkommentaren ihren Frust auslassen wollen, hab ich mich jetzt entschlossen die Statistik nicht mehr im Planeten zu veröffentlichen.

    Für alle, die es interessiert, auf picomol.de gibt es die Statistik weiterhin.

  8. *hüstel*
    > … mit Spamkommentaren ihren Frust auslassen wollen …
    Hui – jetzt lass‘ aber mal bitte die Kirche im Dorf! Wie bitte definierst du „Spamkommentare“? Ich verstehe ja, dass man dabei einen gewissen Interpretationsspielraum hat, aber ich sehe hier höfliche, meinungsäußernde, konstruktive (durch Fragen: Was bringts?) Kommentare, welche sich in meiner Definition um Weiten vom überhaupt als Spam interpretierbaren Rand entfernt bewegen! Solche Kommentare würde sich doch von der Form her jeder wünschen (außer er möchte nur Kommentare welche die eigene Meinung bestätigen). Das oben beschriebene Löschen wäre darüber hinaus aus Gründen eines von deiner Meinung abweichenden Postings m.E. sehr bedenklich und würde in mir die beim deklarieren der Kommentare hier als „Spam“ schon aufkommende, nicht bös‘ gemeinte Frage: „Bist du „reif“ für den Planeten?“ noch dringender aufkommen lassen.

    Ich find‘ die Statistik übrigens lustig, schön aufbereitet und finde, dass jeder Blogger und Leser der Statistik selbst so „mündig“ sein sollte die reine Quantität-Aussage der Statistik wahrzunehmen. Von mir aus könnte sie auch im Planet bleiben.

    Gruß

    Pa_trick17

  9. Hallo Pa_trick17! Du hast mich missverstanden, bzw. ich mich falsch ausgedrückt. Die Spamkommentare sind nicht mehr da, bzw. wurden nie freigeschalten. Ich bezog mich mit meiner Äußerung nicht auf den obigen Beitrag.

    Gruß

  10. Ach so, o.k., dann nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil. 😉

    Dass du als „Antwort“ des obigen Beitrags (eingerückt) geschrieben hast kommt leider etwas missverständlich ‚rüber. Naja, hiermit wäre dies ja wohl geklärt.

    Gruß

    Pa_trick17

  11. Ja, der erste Teil der Antwort bezog sich auch auf den oberen Post. Der zweite nicht mehr ;-).

    Gruß

  12. Nach meinem Empfinden trifft das Humble Indie Bundle das Thema Ubuntu/Linux zu 100%. Es geht um Spiele für Linux. Gerade ein Thema, wegen dem Linux häufig kritisiert wird.

    Zum zweiten steht nirgendwo, dass es ausschließlich um OpenSource gehen muss.

    Und zum dritten hast du den Sinn eines Blogs nicht ganz verstanden. Ein Blog ist ein Nachrichtenmedium. Das was du erwartest gehört in ein Wiki

  13. schön das du das mal ansprichst Jan!

    Ich bin der selben Meinung. Ich bin sehr wählerisch bei den Posts, die ich für den UbuntuusersPlaneten freigebe. (Siehe 1 Beitrag). Mein blog hat diesen Monat aber glaub ich sogar 5 Posts.

    Und ja – useless statistic.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.