Skype 4.2 für Linux

Skype 4.2 für Linux

So richtig angestrengt hat sich Microsoft mit den Linux-Versionen von Skype ja noch nie. Doch auch vor dem Skype-Kauf durch besagte Firma aus Redmond führte die Linux-Version der VoIP-Software ein Stiefmütterchen-Dasein. Umso erfreulicher ist es, dass sich die Befürchtungen, Microsoft würde Skype für Linux auf der Stelle einstellen, bis jetzt nicht bewahrheitet haben.

Gut, mit Ausnahme der Skype-Version 4.0 gab es niemals größere Änderungen, was sich auch mit der heute erschienenen Version 4.2 (via) nicht ändert. In letzterer wurden vor allem Fehler behoben und kleinere Verbesserungen (z. B. bei der Erstanmeldung) eingepflegt. Ich persönlich kann bei der Nutzung kaum einen Unterschied feststellen.

Trotzdem, bei mir funktioniert Skype seit Jahren zuverlässig. Skype ist meiner Meinung auch heute noch die beste und am einfachsten zu bedienende Internettelefonie-Software, die es derzeit für das freie Betriebssystem zu haben gibt.

Anzeige


8 Kommentare

  1. Dominic Dreier

    Bin auf dem Viber Desktop Client gespannt. Der soll ja auch bald für Linux kommen.

  2. Ich auch, vor allem da ich Skype auf Smartphones mittlerweile aufgegeben habe. Das ist nämlich auch nach Jahren der Entwicklung schlicht unbenutzbar.

  3. Benötigt Skype immer noch die vielen 32 Bit-Bibliotheken?
    @Valentin: Du kannst Skype auf Android auch mi dem imo.im Client benutzen. Chat geht auf jeden Fall, VoIP weiß ich nicht.

    Viber für den Desktop wäre auch interessant, aber es wird wohl nicht für mein Smartphone erscheinen. Skype ist immer noch die einzige Lösung, die überall läuft, außer eigenen VoIP-Servern wie Mumble vielleicht…ich frage mich, wieso Dienste wie WhatsApp keine Desktop-Clients anbieten? Wer auch immer einen nativen Client als erster für Linux anbietet, wäre wohl aus dem Stand die Nummer 1 im VoIP-Bereich.

  4. @Georg: Es geht mir bei Skype ja hauptsächlich um die Telefoniefunktion, von daher ist imo.im auch nicht die Lösung :-).

  5. Das ist natürlich Blödsinn was ich in meinem letzten Kommentar geschrieben habe. Imo.im scheint auf Android und im Browser auch Anrufe zu unterstützen. Muss ich mal ausprobieren.

  6. @Valentin: Von imo.im gibt es auch eine Beta-Version, diese hat bei mir immer stabiler funktioniert als die normale. 😀 Ich würde dir empfehlen, zuerst diese herunterzuladen.
    Du solltest aber beachten, dass der Dienst deine Zugangsdaten in irgendeiner Form online speichert. Den imo.im Account einfach löschen geht leider nicht. Läuft vermutlich über irgendwelche API-Systeme der einzelnen Chat-Dienste…

  7. Hallo,
    habe mit der version 4.2 ein neues Phänomen, es funktioniert das Mikro nicht aber eben nur in Skype nicht, sonst funktioniert es einwandfrei. Das Mikro ist Bestandteil der Kamera und die ist eine HD Lifecam von Microsoft. Deshalb probiere ich gerade jitsi aus, und muss sagen echt einfach und funktioniert gut und stabil bis jetzt. Ich mal gespannt ob das auch so bleibt.

  8. Skype ist eine Anwendung, bei dem die Kommunikation auch inhaltlich gespeichert wird. Selbst wenn Microsoft kein Interesse an einer Linux-Skype-Version hat, andere Kreise haben dies schon…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.