22. Oktober 2012 · 13 Kommentare · Kategorien: Internet · Tags:

Würde Facebook von heute auf morgen verschwinden, würden die meisten jungen Menschen wohl sterben. Das auf jeden Fall verstehe ich unter der Schlagzeile, unter welcher Golem eine Studie zusammenfasst.

Allensbacher-Analyse: Junge Menschen können ohne Facebook nicht mehr leben

Leben ohne Facebook – geht das überhaupt?

Im Text darunter wird dann natürlich alles etwas relativiert. So sollen sich etwa die Hälfte der 14- bis 19-jährigen ein Leben ohne soziale Netzwerke nicht mehr vorstellen können. Aha, jetzt sind’s schon „nur“ mehr 50%. Außerdem verstehe ich unter „sich nicht vorstellen können“ scheinbar nicht dasselbe wie die Golem-Redakteure.

Anzeige

Ganz abgesehen davon, dass die Schlagzeile nicht zum restlichen Text passt (und wohl absichtlich so provokant daherkommt, wie meine Schlagzeile auch), finde ich es dann doch etwas erschreckend, dass so viele jungen Leute (ich wäre eigentlich auch noch nicht so alt) so sehr an diesen sozialen Netzwerken hängen.

Auch wenn mir besagte junge Menschen der genannten repräsentativen Studie es mir möglicherweise nicht glauben würden: Ja, es geht auch ohne Facebook und würdet ihr eine Zeit ohne dieses Ding leben, würdet ihr auch überhaupt nichts vermissen.

Anzeige


13 Kommentare

  1. Sprach’s und band einen Facebook-Link ein. 😉

  2. Wären wir jetzt auf Facebook, bekämst du jetzt ein „Gefällt mir“ von mir. Aber „leider“ sind wir da ja gerade nicht.

  3. Wer weiß … es hatte ja auch keiner die Absicht eine Mauer zu errichten.

  4. Aber ein Quasiossi schon.

  5. Tux., wegen dir bau ich hier noch ein Zeichen-Minimum für Kommentare ein.

  6. Lässt sich meist umgehen.

  7. Ich verrate doch meine Tricks nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.