Facebook

Facebook ist das derzeit erfolgreichste soziale Netzwerk. Über eine Milliarde Menschen nutzen laut offiziellen Angaben monatlich den Online-Dienst. Facebook ermöglich es sich im Internet zu präsentieren, mit Freunden zu chatten und Neuigkeiten zu erfahren. Problematisch ist Facebooks Umgang mit dem Daten der Nutzer. Datenschutz hat nicht immer den Stellenwert, den es haben sollte.

Facebook setzt Filter Bubbles gezielt dazu ein, den Umsatz durch Werbung zu erhöhen. Facebook zeigt gepostete Beiträge nämlich niemals allen Menschen an, die mit der Seite oder der Person verknüpft sind. Je mehr „Gefällt mir“ oder Kommentare es für einen Beitrag gibt, desto eher erreicht der Beitrag auch alle Nutzer. Facebook sieht sich aufgrund der Fülle an Beiträgen dazu gezwungen, diese zu filtern, allerdings kommt dieser Umstand Facebook auch sehr gelegen. Es lässt sich damit nämlich gut Geld machen. Weiterlesen »

22. Oktober 2012 · 13 Kommentare · Kategorien: Internet · Tags:

Würde Facebook von heute auf morgen verschwinden, würden die meisten jungen Menschen wohl sterben. Das auf jeden Fall verstehe ich unter der Schlagzeile, unter welcher Golem eine Studie zusammenfasst.

Allensbacher-Analyse: Junge Menschen können ohne Facebook nicht mehr leben

Leben ohne Facebook – geht das überhaupt?

Im Text darunter wird dann natürlich alles etwas relativiert. So sollen sich etwa die Hälfte der 14- bis 19-jährigen ein Leben ohne soziale Netzwerke nicht mehr vorstellen können. Aha, jetzt sind’s schon „nur“ mehr 50%. Außerdem verstehe ich unter „sich nicht vorstellen können“ scheinbar nicht dasselbe wie die Golem-Redakteure. Weiterlesen »

Link · 02. Juli 2012 · 1 Kommentar · Kategorien: Internet, Open-Source · Tags:

Facebook verändert einfach mal die primäre Kontakt-E-Mail-Adresse seiner Nutzer. Man möchte die Nutzer scheinbar dazu drängen, die wenig genutzten @facebook.com-Adressen zu verwenden und Facebook-Nutzer damit immer mehr an das soziale Netzwerk binden. Es bestätigt sich damit zum wiederholten Mal die wenig gewagte These, wie heute von mir geschrieben, dass ein wirklicher Bedarf an einem freien, dezentralen, unabhängigen und offenen Netzwerk besteht.

Bevor ich hier meinen Senf zum Hype-Thema der Woche abgebe – dem Facebook-Börsengang – sei gesagt, dass ich vom Thema eigentlich keine Ahnung habe und das Ganze aus Sicht eines normalen Menschen schreibe. Nachdem Facebook am letzten Freitag einen enttäuschenden Start an der Börse hingelegt hat, verloren die neuen Aktien Montag und Dienstag rund ein Fünftel des ursprünglichen Wertes. Wer sich gleich zu Beginn Facebook-Aktien gekauft hat, mit dem Hintergedanken, innerhalb von kurzer Zeit sein Geld vermehren zu können, hat sich damit wohl geschnitten. Weiterlesen »

Jeder kennt sie, viele nutzen sie, einige hassen sie. Ich spreche von den seit einigen Jahren auf sehr vielen Internetseiten eingebundenen Buttons für soziale Netzwerke, à la „Gefällt mir“, „Tweet“ oder „+1“. In Deutschland sind die Buttons aus Datenschutz-Gründen in die Kritik geraten und befinden sich deshalb seit einiger Zeit auch wieder auf dem absteigendem Ast. Im Rest der Welt werden diese Buttons aber immer mehr auf nahezu allen Webseiten eingebunden.

Wie werde ich diese Buttons los?

In diesem Artikel möchte ich darauf eingehen, wie sich Buttons dieser Art blockieren lassen. Doch zuerst möchte ich kurz darlegen, warum dies überhaupt für den ein oder anderen sinnvoll sein könnte. Weiterlesen »

Findet ihr es auch so seltsam und ärgerlich wie ich, wenn Firmen oder Institutionen auf Werbeplakaten ihre Facebook-Seite bewerben? In den letzten Monaten hab ich es immer häufiger zu Gesicht bekommen. Anstatt dass Firmen ihre Homepage bewerben, geben sie vor allem auf Banner immer öfter ihre Facebook-Seite an. Aber warum machen Unternehmen das? Ist eine eigene Internetseite nicht mehr „cool genug“? Weiterlesen »

Die Nachricht ging gestern ja nicht nur durch Insider-Blogs, sondern auch durch die Massenmedien. Facebook stellte auf der F8-Konferenz die von Grund auf neugestaltete Ansicht für Benutzerprofile vor. Was einem sofort auffiel: Mehrere Informationen über den Nutzer sind auf den ersten Blick sichtbar, der Kurzschluss der Medien: „Datenschutz? Facebook will noch mehr wissen!Weiterlesen »

Der ein oder andere mag die Einführung der Datenschutz-unbedenklichen Like-, Tweet-, und +1-Buttons auf heise.de verfolgt haben. Der Facebook-„Gefällt mir“-Button kam in den letzten Monaten, ebenfalls wie der Twitter-„Tweet“-Button und der Google-„+1“-Button in Verruf, da sie nicht Datenschutz-konform arbeiten sollen. Die eingebauten Scripte sollen auch dann benutzerspezifische Daten zu Facebook, Twitter und Co. übertragen, wenn der Besucher der Seite nicht mal auf den entsprechenden Button klickt. Darauf haben die Betreiber von heise reagiert und „zweistufige“ Buttons entwickelt. Weiterlesen »

Normalerweise ist während der Sommermonate im IT-Bereich die Hose ja relativ tot. Heuer geben sich manche Firmen aber Mühe, auch zu dieser Zeit im Fokus der Öffentlichkeit zu bleiben. Vor allem Google scheint etwas gegen das Sommerloch zu haben – wird sozial, bekleidet seine Dienste neu, und geht wieder mal einkaufen.

Der Internet-Konzern kam mir mit dem Kauf von Motorola leider ein paar Tage zuvor. In dem Moment, als ich die Nachricht mitbekam, wollte ich gerade mein Sparschwein für den bevorstehenden Kauf schlachten. Ein paar Patente kann man heutzutage ja immer gut gebrauchen. Weiterlesen »

Seite 1 von 812345678