Am heutigen Donnerstag wurde Version 0.3.4 von Ubuntu Tweak freigegeben. Das Programm wurde um zahlreiche neue Funktionen erweitert, außerdem startet das Programm nun deutlich flotter. Die Änderung hab ich vor wenigen Tagen bereits angesprochen.

Anzeige

Üblicherweise kann die Software über ein Deb-Paket oder eine Paketquelle installiert werden. Von nun an lässt sich die Paketquelle, zusätzlich zu vielen anderen Paketquellen (Entwicklerversionen von Compiz Fusion, Firefox, AWN und Co.), in Ubuntu Tweak selbst dem System hinzufügen.

Bisher habe ich mich größtenteils um die Übersetzung des Programmes gekümmert. Da ich momentan aber zeitlich etwas eingeschränkt bin, konnte ich die Änderungen der aktuellen Version nicht übersetzen. Freiwillige können Ubuntu Tweak auf Launchpad ganz einfach eindeutschen.

Anzeige


1 Kommentar

  1. Hm, würde ich ja gerne, aber wenn ich auf die angezeigten 29 „untranslated items“ klicke, erscheint nur „1 –> 1 of 1 result“. Was mache ich falsch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.