Soeben hab ich das WordPress-Plugin W3 Total Cache aktiviert und eingerichtet. Der Blog wird nun also gecached und sollte größeren Besucheranstürmen (falls die denn kommen sollte ;-)) standhalten können. Falls ihr selber mit dem Gedanken spielt, ein Cache-Plugin zu installieren, kann ich euch folgende Seite empfehlen.

Insgesamt ist das Ganze viel einfacher abgelaufen, als ich es mir vorgestellt hatte. Die Standardeinstellungen haben grundsätzlich gepasst. Eigentlich musste ich nur die verschiedenen Module aktivieren.

Bleibt nur zu hoffen, dass im Laufe der Zeit keine größeren Probleme auftreten. Nochmal die Bitte an euch: Bitte melden, falls euch etwas Ungewöhnliches auffallen sollte.

Anzeige


2 Kommentare

  1. Ich bin ja mal gespannt ob du mit dem Plugin glücklich wirst…
    Ich habe es bei mir wieder deinstalliert, da ich mit einigen anderen Plugins Probleme bekommen habe, und die Seite auch (gefühlt) langsamer geworden ist.

  2. Hallo Timo!

    Heute spinnt das Alles ein wenig rum hier. Die Performance ist sehr schlecht, sowas habe ich selten. Scheint aber nicht mit dem Plugin zusammenzuhängen, da ich es inzwischen wieder abgeschaltet habe, sich an der der Performance nichts geändert hat.

    Gruß Valentin

  3. Pingback: Meine Erfahrungen mit W3 Total Cache | picomol.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.