Ich hatte die vergangenen Wochen nur auf mein Windows-Notebook Zugriff und ich bin froh, dass ich bald wieder mit meinem an meine Bedürfnisse angepassten Kubuntu arbeiten kann. An der Sinnhaftigkeit einiger Windows-Bedienparadigmen zweifle ich immer stärker, je länger ich das Teil nutzen muss.

Anzeige

Zum Beispiel …

… warum? Warum muss ich beim Scrollen das entsprechende Scrollfenster oder gar Unterfenster zuerst anklicken? Das ist dermaßen unnötig kompliziert, dass ich mich schon frage, was Microsoft sich dabei gedacht hat. Wahrscheinlich gar nichts. Noch schlimmer ist das Ganze übrigens, wenn man gar keine Maus, sondern nur das Touchpad nutzen kann. Ich scrolle, aber nicht das Fenster unter dem Mauszeiger bewegt sich, sondern das 10 Meter entfernte. Mann!

Unter Linux fährt man einfach mit der Maus rüber und scrollt. Fertig.

Update: Die Lösung des Problems

Anzeige


20 Kommentare

  1. Interessant: Ein Kdummbuntu bekommst du an deine Bedürfnisse angepasst, ein Windows nicht? (All die von dir genannten Ärgernisse lassen sich korrigieren.)

    Echt gemein von Microsoft. Bleib‘ besser bei Linux. Du hast es verdient.

  2. @Valentin: Einfach ’n kleines AHK-Script schreiben. 😉

    (ac’tivAid sollte Standardausstattung sein!)

    (Und bevor’s nun Mecker gibt: Nein, KDE ist auch ein Drittanbietertool… ;-))

  3. @tux.: Dacht’s mir schon. Nein danke, die Maus darf dann schon in der Standardinstallation „richtig“ funktionieren. 🙂

  4. @Valentin: KDE ist auch nicht Teil einer „Standardinstallation“ von Linux. Zweierlei Maß?

  5. @tux.: Ob GNOME, KDE oder WasWeißIch ist auch schon egal. Das funktioniert dort überall so wie ich es mir erwarte.

  6. @Valentin: Jedes „Desktop Environment“ ist Drittanbietersoftware – genau wie ac’tivAid. Somit stehen Windows und Linux hier auf der gleichen Stufe.

    Böses Microsoft.

  7. @Valentin: Entschuldige, ich wollte dich nicht mit technischen Details bei deinem Kreuzzug gegen das böse Microsoft stören. Bleib‘ bei Linux.

  8. @tux.: Es wird keinen Kreuzzug geben. Es gibt genug Dinge, die unter Windows besser funktionieren. Nur kann ich den Sinn dieser Standardeinstellung nicht nachvollziehen und du wohl auch nicht, sonst hättest du mich ja längst den Vorteil erläutert.

  9. Wenn ich mich nicht irre ging das bis XP sogar. Ab Vista oder eventuell erst ab W 7 wurde diese Funktion deaktiviert. Kann mir gut vorstellen, dass es so einige 0815-Nutzer gibt, die etwas grobmotorisch mit der Maus umgehen und dann gescrollt haben, wo sie nicht scrollen wollten.

    Wer kein Problem hat sich ein kleines Tool zu installieren kann sich mal WizMouse ansehen. Damit kann man die Scrollfunktion ohne Focus nachrüsten. Bei Touchpads kann es allerdings zu Problemen kommen. Das ist allerdings vom verwendeten Touchpad abhängig.

    http://antibody-software.com/web/software/software/wizmouse-makes-your-mouse-wheel-work-on-the-window-under-the-mouse/

  10. @Valentin: Windows XP konnte das übrigens noch. Niemand hat behauptet, Windows wäre perfekt. 😉

  11. @Anaximander: Danke, das funktioniert genauso wie erhofft.

    @tux.: Windows XP war auch ein gutes Betriebssystem (mal abgesehen davon, dass jeder gezwungenermaßen Admin sein musste).

  12. @Valentin: Ach, ac’tivAid „nein danke“, aber WizMouse gern? Warum denn das?

    Und nein, auch unter XP konntest du Nutzer „entadministrieren“. Die konnten dann halt garnüscht.

  13. @tux.: Mir ist schon klar, dass das ging, nur funktionierten dann die halben Programme nicht mehr (lag aber wahrscheinlich an den Entwicklern der Programme und nicht an Windows selbst). Zum ersten Teil deines Kommentars: Ach, Anaximander hat das Ganze halt netter präsentiert als du. Da hatte ich eher Lust das Teil auszuprobieren. 😉

  14. @Valentin: Pfff. ac’tivAid kann, was WizMouse kann, und noch mehr! 😀

  15. @tux.: Vielleicht möchte ich ja nicht mehr, sondern nur das.

  16. @Valentin: Kein Problem, alles andere kannst du per Knopfdruck abschalten. http://i.imgur.com/bnFsNcl.png

  17. @tux.: Warum sollte ich das Programm installieren und dann zuerst alles abschalten, was ich nicht brauch, wenn ich auch einfach ein Programm nehmen kann das die Dinge, die ich nicht brauch, erst gar nicht mitbringt?

    Aber okay, wenn du hier so lautstark Werbung für das Programm machst, muss ich es mir fast einmal ansehen.

  18. ac’tivAid funktioniert mit dem Touchpad nicht. Das war’s dann. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.