07. März 2012 · Kommentieren · Kategorien: Internet · Tags:

WordPress ist standardmäßig so konfiguriert, dass immer versucht wird die Sprache auszuliefern, die der Browser verlangt. Ist keine passende Übersetzung vorhanden, wird die englische Sprache verwendet. Da mir in letzter Zeit einige Übersetzungen für meine WordPress-Themes zugesandt wurden, wollte ich diese Übersetzungen kurz ansehen (ohne einen russischen Browser zu installieren ;-)).

Anzeige

Um WordPress dazu zu „zwingen“ eine bestimmte Sprache anzuzeigen, dessen Sprachdateien im languages-Ordner des Themes vorhanden sind, reicht eine kleiner zusätzlicher Eintrag in der wp-config.php im Stammverzeichnis von WordPress.

Soll die englische Sprache aufgerufen werden, reicht folgende zusätzliche Zeile im PHP-Code der Datei:

define('WPLANG', 'en_EN');

Das funktioniert bei allen Sprachen gleich, für die russische Sprache sieht es zum Beispiel so aus:

define('WPLANG', 'ru_RU');

Das war’s eigentlich auch schon.

Anzeige


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.