Es ist lange her, dass sich bei xplanetconfig etwas getan hat. Aber in letzter Zeit war ich wieder fleißig. Für die, die es nicht wissen. xclanetconfig ist ein Konfigurationsprogramm für xplanet. Es soll die Einrichtung von xplanet so einfach wie möglich machen. Ziel des Programmes ist es nicht, alle möglichen Funktionen von xplanet (es gibt wahrscheinlich tausend Nutzungsmöglichkeiten) zugänglich zu machen, sondern das einfache Einrichten und Automatisieren auch für Anfänger zu ermöglichen.

Anzeige

Was gibt es für Neuerungen im Vergleich zur Vorversion?

  • Modus Erde und Mond wurde verbessert. Der Mond ist nun nicht mehr einfach grau eingefärbt, sondern echte Texturen werden verwendet. Dies verbessert das Gesamterscheinungsbild enorm.
  • Neuer Standardhintergrund. Der neue Standardhintergrund (Sternhintergrund) ist etwas dezenter gehalten und wirkt realistischer.
  • Jede Menge Fehlerbehebungen (Wolken werden nun alle paar Stunden aktualisiert und nicht mehr wie vorher, nur bei der Ersteinrichtung, viele kleinere Fehler wurden korrigiert)


(Version 0.4.3 – Sourceforge Download)

Anzeige


14 Kommentare

  1. Hi
    Ich benutze zwar xplanet an sich nicht, aber ich dachte, ich helfe dir mal aus.

    Also, Testergebnisse:
    1. Ich finde es unschön, dass du gnome-terminal als Abhängigkeit nutzt. Das kann doch garantiert in jedem Terminal laufen, starte doch einfach ‚x-terminal-emulator‘ und lass das Alternativensystem seine Arbeit machen.

    2. Führe ich das Programm aus, kommt er zu folgender Fehlermeldung:

    onli@Fallout:~$ xplanetconfig
    /usr/bin/xplanetconfig: line 6: /home/valentin/.xplanet/xplanet.sh: No such file or directory
    onli@Fallout:~$ xplanet
    Warning: Resizing night map
    For better performance, all image maps should be the same size as the day map
    Segmentation fault

    Ich hatte Option 2 gewählt.
    Xplanet lief vorher noch nei, versteif dich also nicht auf den Segmentation fault, aber der Verweis aufs Homeverzeichnis ist ja ein Bug.

  2. Vielen Dank! Den Befehl x-terminal-emulator kannte ich noch nicht. Allerdings kann ich gnome-terminal nicht so einfach durch x-terminal-emulator ersetzen, da dann das Programm nicht mehr startet und auch keine Fehlermeldung ausspuckt.

    Der Fehler, der die oberste Fehlermeldung verursachte wurde soeben behoben (aber noch nicht hochgeladen).

  3. 1. Fehler: nachdem ich den Durchlauf „Benutzerdefinierte Einstellungen” einmal durlaufen hab lassen, kann ich ihn nicht nochmals anwenden. Es wird immer die Standardeinstellungangewand.
    Sonst hab ich nichts entdeckt.
    Gruß
    buur

  4. noch was entdeckt, das Skript lädt die Wolken nicht runter.
    Grund: im Skript xplanet sh steht in der Zeile 68 der falsche Pfad. perl /home/valentin/.xplanet/download_clouds.pl

  5. Danke für den Hinweis mit den Wolken. Immer schwierig solche Sache, weil man Sie beim Testen auf dem eigenen PC schwer mitkriegt. Aber Fehler ist jetzt behoben bei mir.

    Das andere Problem hab ich auch gerade bemerkt, mal gucken…

    Vielen Dank!

  6. Das Wolkenbild wird nur halb heruntergeladen.
    Vielleicht eine Längere Downloadzeit einplanen.
    Gruß
    buur
    P.S. Danke fürs programmieren, mein Desktop gefällt mir schon viel besser

  7. Das Skript gibt mir noch ein Fehler aus:
    .xplanet/xplanet.sh: Zeile 89: dcop: Kommando nicht gefunden.
    So, das war es jetzt von mir.
    Danke nochmal
    buur

  8. Den Fehler kenn ich. Wäre dafür zuständig, den KDE Bildschirmhintergrund zu ändern, wenn KDE 3 (!) installiert ist. Werde ich wohl in nächster Zeit rausschmeißen. Danke auf jeden Fall für deine Mithilfe.

  9. Der Fehler mit den benutzerdefinierten Einstellungen wurde ebenfalls behoben.

  10. Das mit den Wolken ist mir ein Rätsel. Tritt bei mir auch ab und zu auf, aber sehr selten.

  11. Gibt’s auch den Sourcecode für Archer? 🙂

  12. Das ist ein Python-Programm, wenn du das DEB-Paket entpackst, kommst du auf die Quelldateien.

  13. Ich finde das Tool eigentlich echt gut, aber am liebsten würde ich gerne das ganze so nahe gezoomt haben, bis man nur noch das eigene Land im Bild oder zumindest nur ganz Europa sehen kann.

  14. hallo valentin,

    gibt es eigentlich eine Möglichkeit ein Koordinatennetzt einzubinden und auch einen Punkt für den Standort auf den man schaut?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.